A-Jugend-Bezirksliga: 2:0 über Sevelten / SGD weiter an der Spitze Stenum mit Premierensieg

Delmenhorst/Landkreis Oldenburg. Am vierten Spieltag in der A-Jugend-Bezirksliga haben die Fußballer des VfL Stenum ihren ersten Saisonsieg eingefahren: Der Aufsteiger feierte einen 2:0-Heimerfolg gegen die SG Sevelten/Elsten/Cappeln. Drei Punkte verbuchten auch die SG Delmenhorst und der TuS Heidkrug, während der VfL Wildeshausen und die SG DHI Harpstedt ihre Partien verloren.
20.09.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Delmenhorst/Landkreis Oldenburg. Am vierten Spieltag in der A-Jugend-Bezirksliga haben die Fußballer des VfL Stenum ihren ersten Saisonsieg eingefahren: Der Aufsteiger feierte einen 2:0-Heimerfolg gegen die SG Sevelten/Elsten/Cappeln. Drei Punkte verbuchten auch die SG Delmenhorst und der TuS Heidkrug, während der VfL Wildeshausen und die SG DHI Harpstedt ihre Partien verloren.

SG Essen/Bevern - SG Delmenhorst 0:2 (0:1). Für Delmenhorst war es der vierte Sieg in Folge, durch den das Team die Tabellenführung behauptete. In der 25. Minute knackten die Gäste Essens Abwehr erstmals: Jan Adolph traf zum 1:0. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgte Paul Fuhrken mit dem 2:0 für die Vorentscheidung (52.). Seinen ersten Torschuss gab Essen in der 70. Minute ab. „Wir sind froh, dass wir einen so tiefstehenden Gegner geschlagen haben“, sagte SG-Trainer Falk Ölkers.

TuS Heidkrug - JSG Last/Kne/Hem 4:0 (1:0). Heidkrug schob sich durch den Erfolg auf den dritten Tabellenplatz vor. „Es war ein Arbeitssieg“, sagte Trainer Ralf Faulhaber. Nach dem 1:0 von Ole Braun (45.) hielten die Gäste die Begegnung zwar lange offen, doch richtig gefährlich wurde es für Heidkrug nicht. „Wir waren überlegen, aber es fehlten die Präzision und Genauigkeit“, haderte Faulhaber. Erst in der 81. Minute erhöhte Jan Wehrenberg auf 2:0. Die Gäste gaben sich danach auf, und das Faulhaber-Team erhöhte durch Dierk Fischer (85.) und Gabriel Kaya (88.) auf 4:0.

VfL Stenum - SG Sevelten/Elsten/Cappeln 2:0 (0:0). Schon im ersten Durchgang zeigte die Heim-Elf eine gute Leistung, ohne sich allerdings klare Torchancen herauszuspielen. Kurz nach dem Wechsel belohnte sich Stenum dann für den großen Aufwand und ging durch ein Tor von Sandro Much in Führung (47.). In der 70. Minute schlenzte Joshua Gielnik den Ball in den Winkel zum 2:0-Endstand. „Wir waren eindeutig die bessere Mannschaft“, jubelte Stenums Trainer Marco Reuschler, dessen Team aktuell mit fünf Zählern aus vier Spielen auf dem achten Tabellenplatz steht.

VfL Löningen - SG DHI Harpstedt 5:4 (2:0). Enrico Zwirchmair verwandelte einen Elfmeter zur Löninger Führung (20.), und Mika-Nils Niemeyer erhöhte auf 2:0 (28.). Kurz nach Wiederanpfiff verkürzte Leandro-Joel Geyer auf 1:2 (47.), doch Niemeyer stellte den alten Abstand wieder her – 3:1 (51.). Beide Teams spielten jetzt nur noch nach vorne. Harpstedt hoffte wieder, als Niklas-Marvin Fortmann das 2:3 erzielt hatte (54.), doch Marcel Hegger antwortete mit dem 4:2 (65.). Die Gäste zeigten Moral und verkürzte zum dritten Mal durch Magnus Ellermann – 3:4 (77.). Harpstedts Kampf sollte aber nicht belohnt werden: Phillip Schrand erzielte das 5:3 (90.). In der Nachspielzeit verwandelte Dennis Beier zwar noch einen Strafstoß zum 4:5 (90.+2), mehr war aber nicht möglich.

VfL Wildeshausen - SG Emstek/Höltinghausen 2:7 (0:2). Drei Spiele, null Punkte, 3:21 Tore – das sind die Zahlen des katastrophalen Wildeshauser Saisonstarts. Auch gegen Emstek gab es nichts zu holen, wobei Gäste-Akteur Linus Backhaus eine Galavorstellung zeigte und fünf Treffer erzielte (7./49./60./65./81.). Für Wildeshausen trafen Pascal Schmidt (59.) und Kevin Strumpski (87.). Am kommenden Sonnabend, 24. September, reist der VfL Wildeshausen nun zum Derby nach Ganderkesee.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+