E-Junioren gewinnen EWE-Cup-Qualifikationsturnier in Ritterhude Stenumer buchen Ticket für das Weserstadion

Ganderkesee-Stenum·Ritterhude. Der berühmte Fußballtorwart, der ihnen den Siegerpokal überreichte, kam den E-Jugend-Spielern des VfL Stenum zunächst so gar nicht bekannt vor. Doch Trainer Thomas Baake gab ihnen Nachhilfe in Sachen Fußballhistorie.
15.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Stenumer buchen Ticket für das Weserstadion
Von Christoph Bähr

Ganderkesee-Stenum·Ritterhude. Der berühmte Fußballtorwart, der ihnen den Siegerpokal überreichte, kam den E-Jugend-Spielern des VfL Stenum zunächst so gar nicht bekannt vor. Doch Trainer Thomas Baake gab ihnen Nachhilfe in Sachen Fußballhistorie, und als die Kinder erfuhren, dass Dieter Burdenski früher im Tor von Werder Bremen und der Nationalmannschaft gestanden hatte, war die Freude groß. Zusammen mit Burdenski jubelten die Stenumer über ihren Sieg beim EWE-Cup-Qualifikationsturnier in Ritterhude.

Damit hat sich die Mannschaft - ebenso wie der Zweit- und der Drittplatzierte - für das Endturnier des Wettbewerbs qualifiziert, das im kommenden Frühjahr im Vorfeld eines Werder-Spiels am und im Bremer Weserstadion stattfinden wird. "Dahin zu kommen, war unser Ziel. Dass es sogar zum Turniersieg gereicht hat und wir den großen Pokal mitnehmen durften, war sensationell", freute sich Trainer Baake, der zusammen mit Co-Trainer Oliver Heinrich das Team betreut. Bei E-Jugend-Spielern, die zwischen acht und zehn Jahre alt sind, hänge viel von der Tagesform ab. "Sind die Jungs gut drauf? Haben sie ausgeschlafen? Das weiß man vorher nie so genau", berichtete Baake.

Doch die Stenumer präsentierten sich beim Turnier in Ritterhude von Beginn an hellwach. Im Auftaktspiel holten sie gegen den Gastgeber TuSG Ritterhude ein 1:1 - das Gegentor sollte ihr einziges bleiben. "Der gute Start gegen so einen starken Gegner war wichtig", sagte Baake. Anschließend siegte seine Mannschaft 3:0 gegen Tura Hechthausen, 2:0 gegen die JSG Altenbruch/Groden, 6:0 gegen den FC Hagen/Uthlede und 5:0 gegen den FC Gessel-Leerßen. Mit 13 Punkten wurden die Stenumer somit Gruppenzweiter. Im Viertefinale bezwang der VfL anschließend den SV BW Bornreihe mit 2:0, ehe es in einem umkämpften Halbfinale zum Wiedersehen mit der TuSG Ritterhude kam. Am Ende gewann Stenum knapp mit 1:0. Wesentlich deutlicher war das Ergebnis im Finale: Baakes Mannschaft ließ der JSG Altenbruch/Groden beim 4:0 keine Chance. "Die Leistung meiner Spieler war beeindruckend, und das Endspiel war das i-Tüpfelchen", lobte der Stenumer Trainer. Besonders spielerisch habe sein Team voll überzeugt.

Belohnung für die Leistung war nicht nur der Turniersieg, auch ein Sonderpreis ging nach Stenum: VfL-Akteur Luca Liske wurde von einer Jury zum besten Spieler des Turniers gewählt. Er erzielte insgesamt zehn Tore. "Darauf sind wir sehr stolz", sagte Baake. Der EWE-Cup sei für die Mannschaft etwas Besonderes und eine schöne Abwechslung zum Alltag in der Kreisliga, in die die Stenumer mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet sind.

Anders als der VfL hatte der Landkreisrivale TV Munderloh dagegen bei dem Turnier in Ritterhude Pech. Die E-Junioren schieden im Halbfinale nach einem 4:5 im Elfmeterschießen unglücklich gegen Altenbruch/Groden aus. Das Spiel um Platz drei verloren sie mit 0:2 gegen Ritterhude, sodass die Munderloher als Vierter das Bremen-Ticket knapp verpassten.

In Stenum dagegen ist die Vorfreude auf das Finale jetzt schon spürbar. "Das Turnier in Ritterhude war schon toll organisiert, und in Bremen soll es noch besser werden, wurde mir gesagt", blickte Trainer Baake voraus. Da der Großteil seiner Mannschaft aus Werder-Fans bestehe, freuten sich die Kinder schon darauf, das Weserstadion zu besuchen und möglicherweise den ein oder anderen Bundesligaspieler zu treffen. Und auch der Stenumer Trainer kann das große Endturnier kaum erwarten, obwohl er sich im Weserstadion nicht gerade heimisch fühlt. Baake ist nämlich Fan des Bremer Erzrivalen Hamburger SV.

Der Kader des VfL Stenum: Marcel Rüdebusch, Alexander Kohlhaupt, Neel Baake, Jendrik Heinrich, Julius Niklaus, Paul Seipelt, Luca Liske, Elias Mihailidis, Iordanis Karagiannidis, Corven Meissner, Felix Oetjen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+