Stuhrer Tischtennis-Herren zementieren die Tabellenspitze

Landkreis Diepholz. Tabellenführer TV Stuhr hat in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 der Herren nicht nur von seinem eigenen Kantersieg gegen den SC Twistringen II profitiert, sondern ebenso von der Niederlage des bis dato ärgsten Verfolgers TSG Osterholz-Gödestorf gegen eben diese Twistringer.
24.01.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FRITZ EHLERS

Landkreis Diepholz. Tabellenführer TV Stuhr hat in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 der Herren nicht nur von seinem eigenen Kantersieg gegen den SC Twistringen II profitiert, sondern ebenso von der Niederlage des bis dato ärgsten Verfolgers TSG Osterholz-Gödestorf gegen eben diese Twistringer.

TV Stuhr - SC Twistringen II 9:0. Die Hausherren konnten es sich leisten, ohne ihren Spitzenspieler Klaus Krabbe anzutreten. Ihn ersetzte der jugendliche Marvin Böhner mit Bravour. An Position sechs setzte sich der Youngster im fünften Satz gegen Axel Meyer durch. Auch an der Seite von Florian Krabbe behielt er gegen Lars Kramer/Axel Meyer knapp die Oberhand. Ansonsten ließ der Meisterschaftsanwärter nichts anbrennen.

TSG Osterholz-Gödestorf - SC Twistringen II 4:9. Zwar mussten die Hausherren ohne ihren Routinier Peter Ehlers auskommen, doch das alleine darf keine Entschuldigung für die glatte Niederlage sein. Zumal mit Andre Kleilein ein erfahrener und Bezirksliga-erprobter Ersatz zur Verfügung stand. Zunächst lief alles nach Plan: Andreas Leder/Andreas Granda, Torsten Rode/Andre Kleilein sowie Carsten Drösemeyer erspielten schnell eine 3:1-Führung für die Hausherren. Dann riss jedoch der Faden, die abstiegsbedrohten Twistringer wurden immer stärker und gewannen am Ende auch einige knappe Partien.

Spielentscheidend waren drei Begegnungen: Das 12:10 im fünften Satz von Marvin Kramer gegen Torsten Rode, das 13:11 im Entscheidungsdurchgang von Axel Meyer gegen Andre Kleilein und das 11:9 im fünften Satz von Marvin Kramer gegen Uwe Köhnenkamp.

TSV Bassum - TuS Lemförde 8:8. Der Favorit erlebte einen denkbar schlechten Start. Lediglich Andreas Lehmkuhl/Karl-Heinz Franz gewannen ihre Partie gegen Frank Rehker/Kai Radmann, so dass der TSV schnell mit 1:5 in Rückstand lag. Dennoch gaben die Hausherren nicht auf und kämpften sich dank der Siege von Karl-Heinz Franz, Gunnar Wendt und Torsten Meyer auf 4:5 heran. In der zweiten Einzelrunde lief es dann viel besser für die Bassumer: Andreas Helms, Christian Lehmkuhl, Karl Heinz Franz und Torsten Meyer drehten die Partie, Bassum führte jetzt 8:7. Im Schlussdoppel konnten Andreas Lehmkuhl/Karl-Heinz Franz den Punktverlust aber dennoch nicht verhindern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+