Bülstedt/Vorwerk triumphiert beim Ausstellungscup Sulaberidze in starker Form

Kirchtimke. Der TSV Bülstedt/Vorwerk (Kreisliga Rotenburg) und der MTV Wilstedt (1. Kreisklasse Nord) reihten sich beim 3.
25.07.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Kirchtimke. Der TSV Bülstedt/Vorwerk (Kreisliga Rotenburg) und der MTV Wilstedt (1. Kreisklasse Nord) reihten sich beim 3. Ausstellungscup des FC Ummel in die Liste der Fußball-Turniersieger ein. Acht Mannschaften, darunter der SV Hüttenbusch aus dem Landkreis Osterholz, stellten sich bei den Wettbewerben mit ersten Herrenmannschaften auf der Sportanlage in Kirchtimke vor. Gastgeber FC Ummel (1. Kreisklasse Nord) hatte in beiden Begegnungen das kürzere Ende für sich.

Der TSV Bülstedt/Vorwerk setzte sich bei der Konkurrenz nacheinander gegen den FSV Hesedorf/Nartum (3:0) und den FC Ostereistedt/Rhade (4:2) durch. Zaza Sulaberidze avancierte im Finale gegen den FC Ostereistedt/Rhade zum besten Mann auf dem Feld, schnürte einen Doppelpack zum Sieg. Daniel Reer (Kopfball) und Janos Lemmermann erzwangen die restlichen Treffer für den in starker Frühform agierenden Kreisliga-Aufsteiger. Leon Stauch hinterließ auf der Sechser-Position einen vielversprechenden Eindruck.

Der MTV Wilstedt feierte in der anderen Gruppe nacheinander Erfolge gegen den SV Hüttenbusch (6:0) und den Bade SC (4:1). Die Mannschaft von MTV-Trainer Sascha Feldmann kontrollierte im Finale den ersten Durchgang beinahe nach Belieben. Al Hassan Hamdan, Anele Ndabeni und Daniel Kisselt schossen gegen Bade einen komfortablen 3:0-Pausenvorsprung heraus. Anele Ndabeni machte mit seinem zweiten Endspieltor nach dem Wechsel dann endgültig alles klar. Florian Windt war zuvor aber noch das Ehrentor für die Elf von Trainer Oliver Moje gelungen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+