1. Fußball-Kreisklasse: Nach 0:2-Rückstand einen 3:2-Erfolg über Riede II gefeiert

SV Hönisch stoppt seine Talfahrt

Verden.Achim. Die Talfahrt des SV Hönisch ist in der 1. Fußball-Kreisklasse beendet. Nach vier Niederlagen in Folge meldete sich das Team von Trainer Siegfried Sauer zurück. Im Kellerderby wurde der MTV Riede II nach einem 0:2-Rückstand noch 3:2 bezwungen.
04.05.2010, 21:21
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Verden.Achim. Die Talfahrt des SV Hönisch ist in der 1. Fußball-Kreisklasse beendet. Nach vier Niederlagen in Folge meldete sich das Team von Trainer Siegfried Sauer zurück. Im Kellerderby wurde der MTV Riede II nach einem 0:2-Rückstand noch 3:2 bezwungen.

'Der Klassenverbleib ist das noch nicht, aber ein ganz wichtiger Schritt dorthin", fiel Sauer nach dem Abpfiff ein Stein vom Herzen. Der Hönischer Coach musste lange bangen, ehe sein Team auf die Siegerstraße einbog. Erst in der 82. Minute erlöste ihn Fuat Kadah, der den Treffer zum 3:2-Endstand markierte. Zum Glück für Sauer und sein Team hatte der Tabellenletzte in der Schlussphase nicht mehr die Kraft, um die Abwehr der Gastgeber unter Druck zu setzen. 'Ohne den Erfolg gegen Riede würde es düster aussehen. Aber nach dem Sieg bin ich zuversichtlich, dass wir auch im nächsten Jahr in der 1. Kreisklasse spielen werden', so Sauer.

Gegen Riede II sollte der Knoten endlich platzen. Sauer beorderte daher seinen Abwehrchef Paul Mankow in den Angriff. 'Im Sturm haperte es zuletzt bei uns. Daher habe ich diese Maßnahme ergriffen', begründete er diese Entscheidung. Für Mankow führte Benedikt Fischer als Libero die Defensive. Der SVH spielte zwar vor der Pause drückend überlegen und hatte auch gute Chancen zu einem Treffer, doch Christian Dyballa und Marc Möhlenbrock verfehlten das Ziel.

In Halbzeit zwei zunächst der Schock: Wie aus heiterem Himmel trafen Jan Schäfer (56.) und Sören Verhoeven (62.) für die Rieder Kreisliga-Reserve. Das Sauer-Team verdaute den Schock des Doppelpacks aber gut und antwortete mit dem Anschlusstor durch Christian Dyballa (67.). Als Benedikt Fischer zum 2:2 ausglich (79.) und Fuat Kadah (82.) kurz darauf zum 3:2-Erfolg traf, war der Hönischer Erfolg perfekt.

Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammelten auch der TSV Bierden II, der dank des Tores von Klemens Schütte den TSV Bassen II 1:0 bezwang, und der TSV Ottersberg III, der Oytens Zweite 1:0 besiegte. Als Ottersberger Torschütze wurde Enno Koslowsky gefeiert. An der Tabellenspitze ließ Etelsen II beim 5:0 gegen Oyten III nichts anbrennen. Der TSV Otterstedt kletterte auf Rang zwei, weil er nicht nur sein Nachholspiel gegen MTV Riede II (6:1) für drei Punkten nutzte, sondern auch den TV Weser Rieda mit 7:0 vom Platz fegte. Gute Aussichten auf den Aufstieg hat auch die Uphuser Reserve, die 3:1 in Thedinghausen gewann. Auch Lohberg bleibt im Kreis der Aufstiegskandidaten, da er Wahnebergen 3:2 besiegte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+