Handball-Verbandsliga SVGO holt nächstes Remis

Der überraschende Heimsieg über die TSG Hatten-Sandkrug hat die weibliche A-Jugend des SV Grambke-Oslebshausen in der Handball-Verbandsliga offenbar beflügelt.
24.04.2018, 15:47
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Olaf Kowalzik

Grambke. Der überraschende Heimsieg über die TSG Hatten-Sandkrug hat die weibliche A-Jugend des SV Grambke-Oslebshausen in der Handball-Verbandsliga offenbar beflügelt. Die Gelb-Blauen knüpften dem TV Dinklage mit dem 28:28 (12:12)-Unentschieden gleich den nächsten überraschenden Punkt ab.

Der erste und zugleich letzte Auswärtszähler der Saison wirkt sich in der Tabelle jedoch vorerst nicht besonders aus, denn die Nordbremerinnen bleiben trotz der Revanche für die 19:24-Hinspielniederlage mit 5:13 Punkten weiterhin das Schlusslicht ihrer Klasse. Das Unentschieden im letzten Auswärtsspiel der Saison haben sich die Gäste außerdem mit einem bitteren Beigeschmack erkauft, da ihre Rückraumspielerin Emma Brodowski bereits nach rund zehn Minuten mit einer schweren Knieverletzung ausgefallen war. Der Verlust war für den SVGO gleich doppelt schmerzhaft, da ihm dadurch die Wechselalternativen in der zweiten Reihe fehlten.

„Eine Rückraumspielerin mehr hätte wohl schon zum Sieg gereicht“, meinte der Grambker Trainer Stephan Rix. Seine Mannschaft war wie schon im Hinspiel sehr oft an der starken Dinklager Torhüterin gescheitert, dennoch blieb der SVGO den Niedersachsen bis zum Schluss ein ebenbürtiger Gegner. Das Schlusslicht setzte sich durch den Treffer von Leonie Rix auf 7:4 ab (14.) und verteidigte den Vorsprung bis zum 11:8 von Theepaka Rod Cameron (25.). Dinklage nutzte die Bremer Fehlwürfe jedoch zum 12:12-Pausenstand aus.

Im zweiten Durchgang machte sich bei den Gästen mit zunehmender Spieldauer das sehr laufintensive Spiel stark bemerkbar, da der TVD mit einer recht offensiven Deckung operierte. „Wir waren dadurch gerade im Rückraum total platt“, erklärte Stephan Rix, der seine Mannschaft für ihren enormen Kampfgeist lobte.

Die Gäste steckten einen 22:24-Rückstand weg und lagen beim 26:25 und 27:26 von Neele Artelt jeweils selbst in Front. 31 Sekunden vor Ultimo sorgte schließlich Joanna Jappen für den mehr als verdienten ersten Auswärtszähler der Saison. Am Sonntag erwartet SVGO den Tabellenzweiten JSG Wilhelmshaven um 13 Uhr zum Saisonkehraus in der Sperberstraße.

SV Grambke-Oslebshausen: Appel, Ruete; Jappen (3), Alberts, Retzlaff (1), Brodowski, Kassan (3), Raschdorf (8), Frese (3/1), Artelt (5/1), Rix (4/1), Rod Cameron (1).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+