Syker Fußballteams kämpfen um die Stadtmeisterschaft

Syke. Zwei Anläufe hat der TSV Barrien in den vergangenen beiden Jahren bereits genommen, zwei Mal ging dem Team aus der 3. Fußball-Kreisklasse Nord im Endspiel die Puste aus. Profiteur war in beiden Fällen der Kreisligist SV Heiligenfelde, der sich damit unter dem Hallendach jeweils den Titel des Syker Stadtmeisters sicherte.
25.01.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Mbü

Syke. Zwei Anläufe hat der TSV Barrien in den vergangenen beiden Jahren bereits genommen, zwei Mal ging dem Team aus der 3. Fußball-Kreisklasse Nord im Endspiel die Puste aus. Profiteur war in beiden Fällen der Kreisligist SV Heiligenfelde, der sich damit unter dem Hallendach jeweils den Titel des Syker Stadtmeisters sicherte.

Eine Neuauflage der Vorjahresfinals wird es bei der aktuellen Auflage am kommenden Sonntag, 27. Januar, bereits in der Vorrundengruppe A geben, wenn der Außenseiter nicht nur auf eben jenen SVH, sondern auch auf die Formationen der TSG Osterholz-Gödestorf und des TSV Ristedt trifft. Die Eröffnungspartie des Turniers wird in der Olympiahalle um 14 Uhr angepfiffen.

In der Nachbargruppe B dürfte es nicht minder interessant zugehen. Die Heiligenfelder Zweitvertretung bekommt es mit dem TuS Syke, TSV Okel und FC Gessel-Leerßen zu tun. Sowohl die Reserve des SVH als auch der stets zum Favoritenkreis zählende TuS haben bereits im Vorjahr ihr Können demonstriert, scheiterten aber jeweils im Halbfinale.

In der Vorrunde wird über eine Dauer von 1x12 Minuten gespielt, danach bleibt den Kickern 15 Minuten Zeit, um erfolgreich den Platz zu verlassen. Dem neuen Stadtmeister winkt zusätzlich zum Siegerpokal ein Preisgeld von 80 Euro, der Verlierer des Endspiels darf sich immerhin noch über 50 Euro für die Mannschaftskasse freuen. Das Erreichen des dritten Platzes wird mit 30 Euro belohnt.

Die Olympiahalle öffnet ihre Türen um 13.15 Uhr, der Eintritt beträgt zwei Euro (ermäßigt einen Euro).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+