Stenum mit 4:0-Sieg gegen Tungeln / Neuer Torhüter spielt erstmals Tabar feiert gelungenes Debüt

Ganderkesee-Stenum. Eine Woche nach dem Spielabbruch bei Rot-Weiß Hürriyet, als ein gebrochener Torpfosten die Partie frühzeitig beendet hatte, hat der VfL Stenum gestern Nachmittag einen deutlichen Heimsieg verbucht. Gegen den SV Tungeln gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Baake am Kirchweg mit 4:0 (1:0).
10.03.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Eine Woche nach dem Spielabbruch bei Rot-Weiß Hürriyet, als ein gebrochener Torpfosten die Partie frühzeitig beendet hatte, hat der VfL Stenum gestern Nachmittag einen deutlichen Heimsieg verbucht. Gegen den SV Tungeln gewann die Mannschaft von Trainer Thomas Baake am Kirchweg mit 4:0 (1:0). „Es war über weite Strecken ein zähes Spiel“, sagte der Coach.

Dabei hatten die Gastgeber einen perfekten Start erwischt: Bereits in der vierten Minute gingen sie durch einen Treffer von Marc-André Klahr mit 1:0 in Führung. Vor dem Wechsel hätten Christoph Pospich (10.) und Sven Schweneker (26.) auf 2:0 erhöhen können, ließen ihre Chancen aber ungenutzt.

In der Halbzeit musste Stenums Torhüter Marco Scheffler wegen einer Zerrung in der Kabine bleiben. Für ihn kam Winter-Zugang Ehsan Tabar und feierte ein gelungenes Debüt (Baake: „Er hat eine tolle Präsenz gezeigt“). Auch von der Leistung der A-Jugendlichen Malte Tönjes und Mattis Esch zeigte sich der Trainer beeindruckt: „Sie haben sich wirklich toll eingebracht.“ Die weiteren Stenumer Tore markierten Pospich (73.), Rouven Heidemann (80.) und Lukas Schwieters (83.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+