Nachwuchspaar des TuS Varrel siegt in Bremen Tanzerfolge auch ohne Herren

Varrel. Die jungen Tänzerinnen des TuS Varrel haben es nicht leicht. Da sich im Alter zwischen zehn und 14 Jahren einfach keine männlichen Partner finden lassen, ist ein Start im Paartanz bei offiziellen Turnieren des Deutschen Tanzsportverbandes nicht möglich. So müssen die Mädchen mit Breitensportturnieren Vorlieb nehmen, zeigen dort aber, was in ihnen steckt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tanzerfolge auch ohne Herren
Von Malte Bürger

Varrel. Die jungen Tänzerinnen des TuS Varrel haben es nicht leicht. Da sich im Alter zwischen zehn und 14 Jahren einfach keine männlichen Partner finden lassen, ist ein Start im Paartanz bei offiziellen Turnieren des Deutschen Tanzsportverbandes nicht möglich. So müssen die Mädchen mit Breitensportturnieren Vorlieb nehmen, zeigen dort aber, was in ihnen steckt.

Der "Young-art-of-dance-Cup" in Bremen-Walle war so eine Veranstaltung, bei dem die Varrelerinnen eben keine jungen Herren benötigten, sondern als reine Mädchenpaare antreten durften. Drei Kombinationen hatte der TuS in der Lateintanzkonkurrenz ins Rennen geschickt, allesamt erreichten sie nach zwei Sichtungsrunden mit Cha-Cha, Rumba und Jive das Finale der besten sechs Paare. Besonders für Katinka Boßmann Otero und Aileen Hoppe kam der Einzug in die Endrunde unerwartet, denn die beiden hatten sich einige Tage zuvor beim Training erst spontan zusammengefunden und lediglich zwei Stunden gemeinsam geübt. Da schmerzte es dann auch überhaupt nicht, dass mehr als Rang sechs nicht mehr möglich war.

Louisa Matiszick und Tabea Horstmann landeten weiter vorne und wurden Vierte. Überstrahlt wurden sie noch von Berit Horstmann und Franziska Streeb. Sie überzeugten die Wertungsrichter völlig und gewannen vor zwei Paarungen aus Osnabrück und Hannover.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+