Tennis

In Niedersachsen darf gespielt werden

Nach der aktuellen Verordnung des Landes ist es unter Einhaltung aller Vorgaben des Hygieneschutzes erlaubt, Tennis zu spielen. Die Partien aus dem November werden allerdings in den Februar verschoben.
01.11.2020, 15:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
In Niedersachsen darf gespielt werden
Von Justus Seebade

Gute Nachrichten für alle Tennisspieler in Niedersachsen: Nach der aktuellen Verordnung des Landes ist es unter Einhaltung aller Vorgaben des Hygieneschutzes erlaubt, Tennis zu spielen. „Mit dieser Entscheidung wird Tennis nicht nur als Individualsportart berücksichtigt, sondern Trainern, Nachwuchs- und Leistungssportlern wird die Möglichkeit gegeben, weiter zu arbeiten. Tennis hat den großen Vorteil, eine kontaktlose Individualsportart zu sein. Das erlaubt uns, verantwortungsbewusst unseren Sport ausüben zu können. Wir sind dankbar dafür“, erklärt Raik Packeiser, Präsident des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen (TNB). „Natürlich alles unter konsequenter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen und Vorgaben.“

Das TNB-Präsidium hat beschlossen, die Punktspiele aus dem November zum Schutz aller Spieler in den Februar zu verschieben. Diese Regelung gilt entsprechend der Verordnung bis zum 30. November. Die Regelungen ab Dezember werden dann unter Berücksichtigung der aktualisierten Verordnungen und Vorgaben getroffen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+