Tennis Tennisfans randalieren bei Australian Open

Melbourne. Elf Tennisfans sind am Eröffnungstag der Australian Open von der Anlage im Melbourne Park verwiesen worden. Das bestätigte der Chef der Polizei des Staates Victoria, Superintendent Jock Menzel.
18.01.2010, 12:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Melbourne. Elf Tennisfans sind am Eröffnungstag der Australian Open von der Anlage im Melbourne Park verwiesen worden. Das bestätigte der Chef der Polizei des Staates Victoria, Superintendent Jock Menzel.

Außerdem habe man einer weiteren Gruppe den Zutritt verwehrt. Die Zuschauer kroatischer Herkunft hätten während der Partie des Kroaten Ivo Karlovic gegen den Tschechen Radek Stepanek auf den Stühlen stehend andere Tennisfans bepöbelt und bedroht.

Bei mindestens einem der Krawallmacher seien zudem zwei Fackeln sichergestellt worden, die er trotz verschärfter Sicherheitsmaßnahmen auf die Anlage geschmuggelt hatte. «Diese Leute mussten entfernt werden. Und wir wollen nicht, dass sie wiederkommen», sagte Menzel. «Tennis Australia und die Polizei Victorias dulden ein solch armseliges Verhalten nicht - das haben wir heute wieder demonstriert.»

Rassistische Übergriffe sind bei den Australian Open keine Seltenheit. Im vorigen Jahr eskalierte die Feindseligkeit beim Match zwischen dem Serben Novak Djokovic und dem in Bosnien geborenen Amerikaner Amer Delic. 2007 lieferten sich Serben und Kroaten vor der Rod-Laver-Arena eine wilde Prügelei mit Verletzen und Festnahmen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+