Delmenhorst/Drochtersen

Timo Barkemeyer geht voran – 39:34

Delmenhorst·Drochtersen. In der A-Jugend-Landesliga haben kürzlich sowohl die Handballer der HSG Delmenhorst als auch die der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude Siege eingefahren. Delmenhorst gewann zu Hause mit 39:34 (20:18) gegen Werder Bremen, Grüppenbühren spielte 27:23 (17:11) bei der HSG Bützfleth/Drochtersen.
24.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

In der A-Jugend-Landesliga haben kürzlich sowohl die Handballer der HSG Delmenhorst als auch die der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude Siege eingefahren. Delmenhorst gewann zu Hause mit 39:34 (20:18) gegen Werder Bremen, Grüppenbühren spielte 27:23 (17:11) bei der HSG Bützfleth/Drochtersen.

HSG Delmenhorst - SV Werder Bremen 39:34 (20:18). Durch den Erfolg bleiben die Delmenhorster am Spitzenreiter Elsfleth dran. Die Mannschaft von Trainer Florian Bogun erwischte einen guten Start und führte schnell mit 7:2. In der Folge konnte Werder jedoch auf 9:10 verkürzen. Eine Viertelstunde vor Spielende glichen die Bremer sogar aus – 29:29. Dann übernahm Timo Barkemeyer die Verantwortung und führte die Gastgeber mit seinen Toren zum wichtigen Sieg. „Das war ein hartes Stück Arbeit für uns“, sagte Bogun.

HSG Bützfleth/Drochtersen - JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude 23:27 (11:17). Die Gäste zeigten vor der Pause einen starken Auftritt und führten mit 9:5 und 17:13. Im zweiten Abschnitt riss dann aber der Faden, und Drochtersen blieb stets dran. Bester Grüppenbührener Torschütze war Carsten Jüchter, der sechs Treffer markierte. „Es war ein Arbeitssieg, wir müssen uns in den nächsten Spielen steigern“, betonte Trainer Frank Mehrings, dessen Team Vierter ist.

OET·DCO

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+