Tischtennis Stuhr gewinnt das Derby

Die Stuhrer sind die etwas stärkere Mannschaft. Barrien wehrt sich vergeblich.
30.09.2020, 12:28
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Ehlers

Barrien. Mit einem knappen 7:5-Sieg hat sich die favorisierte erste Tischtennis-Herrenmannschaft des TV Stuhr im Nachbarschaftsduell der Bezirksliga 4 beim Neuling TSV Barrien durchgesetzt. Der gastgebende Aufsteiger verpasste nach dem ebenfalls mit 5:7 verlorenen Auftaktspiel beim SV Velber wiederum ein mögliches Unentschieden. Doch in dieser Begegnung gaben die Gäste, für die es im ersten Spiel der Saison der erste Sieg war, durchweg über eine 4:1- und 7:3-Führung auf dominante Art und Weise den Ton an. Kämpferisch konnten sich die Barrier allerdings nichts vorwerfen lassen.

Der überragende, vom MTV Bücken zurückgekehrte Patrick Damaschun eröffnete die Partie mit einem klaren Dreisatzerfolg über die Stuhrer Nummer zwei Florian Krabbe, während am Nebentisch Vater Klaus Krabbe knapp mit 13:11 im dritten Satz Malte Wünderlich das Nachsehen gab. Eindeutig stärker präsentierte sich die Mitte der Gäste: Volker Böhner gegen Hendrik Wünderlich und Timo Blum gegen Christian Gerlach feierten jeweils knappe 11:9-Viersatzsiege. Als im unteren Paarkreuz der junge Thomas Werth den starken Blockspieler Karsten Meyer eindeutig in nur drei Sätzen in Schach halten konnte, sah es schon beim Stande von 1:4 nach einer klaren Heimniederlage für den Gastgeber aus. Doch weit gefehlt: Barrien konterte durch einen 11:7-Fünfsatzsieg von Tim Schumacher über den Ex-Kirchweyher Jarmo Brauer und einen überraschend klaren Dreisatzsieg von Patrick Damaschun im Spitzenspiel gegen Klaus Krabbe zum 3:4-Zwischenstand.

Stuhr behält die Nerven

Doch jetzt setzte sich die Nervenstärke der Gäste durch: Florian Krabbe düpierte Malte Wünderlich klar in drei Sätzen, in der Mitte stellten Timo Blum gegen Hendrik Wünderlich und Volker Böhner gegen Christian Gerlach jeweils mit knappen Fünfsatzsiegen zum 7:3-Punktestand den ersten doppelten Punkterfolg für die Gäste bereits sicher. Die beiden 11:9-Viersatzerfolge von Karsten Meyer gegen Jarmo Brauer und von Tim Schumacher gegen Thomas Werth waren nur noch Ergebniskosmetik.

Weitere Informationen

Bezirksliga 4 Herren

TSV Barrien - TV Stuhr 5:7

Patrick Damaschun - Florian Krabbe 11:7, 11:5, 11:5; Malte Wünderlich - Klaus Krabbe 7:11, 2:11, 11:13; Hendrik Wünderlich – Volker Böhner 7:11, 11:9, 11:13, 9:11; Christian Gerlach – Timo Blum 11:13, 11:7, 10:12, 9:11; Karsten Meyer - Thomas Werth 9:11, 7:11, 8:11; Tim Schumacher - Jarmo Brauer 11:8, 8:11, 9:11, 11:8, 11:7; Patrick Damaschun - Klaus Krabbe 11:8, 11:8, 11:7; Malte Wünderlich - Florian Krabbe 8:11, 7:11, 9:11; Hendrik Wünderlich - Timo Blum 11:13, 11:8, 5:11, 11:3, 5:11; Christian Gerlach - Volker Böhner 11:8, 11:9, 7:11, 9:11, 6:11; Karsten Meyer - Jarmo Brauer 11:13, 12:10, 11:8, 11:9; Tim Schumacher - Thomas Werth 9:11, 11:4, 11:4, 11:9 EHF

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+