SAV-Leistungsturner überzeugen bei Bremer Landesmannschaftsmeisterschaften in verschiedenen Kategorien Titel in Pflicht und Kür

Bremen-Nord. Bei den Bremer Landesmannschaftsmeisterschaften im Leistungsturnen gingen die Leistungsturnerinnen der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack (SAV) gingen mit drei Mannschaften an den Start – davon eine Mannschaft im Kürprogramm und zwei in den Pflichtstufen.
19.11.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FR

Bremen-Nord. Bei den Bremer Landesmannschaftsmeisterschaften im Leistungsturnen gingen die Leistungsturnerinnen der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack (SAV) gingen mit drei Mannschaften an den Start – davon eine Mannschaft im Kürprogramm und zwei in den Pflichtstufen.

Katharina Köster, Stella Schönawa, Michelle Ulmann, Lina Buchholz und Anthea-Janice Brancato sicherten sich im Kür Wettkampf mit 146,20 Punkten deutlich den Titel vor dem Team aus Walle mit 137,10 Punkten. Vor allem am Stufenbarren konnten sich die SAV-Mädchen einen guten Punktevorsprung ausbauen. Lina und Stella zeigten hier gute Übungen und wurden mit 12,05 Punkten und 12,00 Punkten belohnt. Am Boden turnte Stella eine mit Schwierigkeiten gespickte Übung und erhielt hierfür mit 14,15 Punkten die Tageshöchstnote im Kürbereich.

Im Wettkampf Pflichtprogramm P 5–P 7 sicherte sich die Mannschaft mit Miriam Mehrtens, Anna Strutz, Jane Hiller, Jacqueline Surop und Anastasija Fonenstil mit 164,45 Punkten ebenfalls den Titel. Der zweite Platz ging an das Team von der LTS Bremerhaven 161,25 Punkten, gefolgt von Bremen 1860 mit 161,15 Punkten. Platz vier ging an den OT Bremen mit 150,65 Punkten und Platz fünf an das Team aus Walle mit 145,20 Punkten.

Die jungen SAV-Athletinnen erturnten an jedem Gerät das beste Mannschaftsergebnis. Die meisten Punkte in diesem Wettkampfe sammelten Anna mit 55,85 Punkten, Jane mit 54,65 Punkten und Miriam mit 53,55 Punkten. Vor allem am Schwebebalken sammelte dieses Team viele Punkte. Anna sicherte sich die beste Wertung am Sprung mit 12,85 Punkten, Jane am Boden mit 15,45 Punkten.

Im Wettkampf Pflichtprogramm P 4–P 6 starteten Nisa Özkul, Alexia Veidenheimer, Ecrin Karagöz, Emma Hofgesang und Mila-Malou Brancato. Diese Mannschaft war die jüngste des Wettkampfes und erturnte sich gleich hinter dem Team von Bremen 1860 den Vizemeistertitel. Platz drei ging an den OT Bremen.

Fleißigste Punktesammlerin in diesem Team war Alexia mit 53, 45 Punkten. Vor allem am Sprung stach sie mit 14,00 von 15,00 möglichen Punkten hervor. Nisa und Ecrin wiederum turnten am Boden super saubere Übungen und wurden dafür mit 14,50 Punkten und 14,15 Punkten belohnt. Emma setzte ihre Kraft am Reck ein und bekam mit 13,80 Punkten die höchste Wertung des Teams an diesem Gerät. Am Balken turnte Mila-Malou eine sichere Übung und bekam 11,95 Punkte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+