Tabellenzweiter TSV Worphausen kassiert in Hüttenbusch eine 1:7-Packung Titelanwärter wird arg gerupft

Landkreis Osterholz. Der SV Hüttenbusch sorgte mit dem 7:1-Erfolg gegen den Titelanwärter in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, TSV Worphausen, für eine faustdicke Überraschung. Spitzenreiter SV Garlstedt baute mit einem mühevollen 1:0 beim SV Grün-Weiß Beckedorf seinen Vorsprung deshalb weiter aus. Im Abstiegskampf stellte Schlusslicht TSV Wallhöfen II mit einem 2:0-Erfolg beim ASV Ihlpohl II den Anschluss her.
03.05.2010, 21:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Der SV Hüttenbusch sorgte mit dem 7:1-Erfolg gegen den Titelanwärter in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, TSV Worphausen, für eine faustdicke Überraschung. Spitzenreiter SV Garlstedt baute mit einem mühevollen 1:0 beim SV Grün-Weiß Beckedorf seinen Vorsprung deshalb weiter aus. Im Abstiegskampf stellte Schlusslicht TSV Wallhöfen II mit einem 2:0-Erfolg beim ASV Ihlpohl II den Anschluss her.

SV Beckedorf - SV Garlstedt 0:1 (0:0): Die Hausherren traten wie angekündigt nur mit Spielern aus der zweiten und dritten Formation sowie von den A-Junioren an. Mit einer defensiven Variante machte der Außenseiter dem Klassenprimus das Leben schwer. Beckedorfs Libero Marco Brandt hielt seine Abwehr prima zusammen. Zudem zeigte Torwart Dirk Luckau eine tolle Leistung bei den Gastgebern.

ASV Ihlpohl II - TSV Wallhöfen II 0:2 (0:1): 'Wir haben die erste Halbzeit verpennt', analysierte Ihlpohls Trainer Jakob Baitler. Der Letzte präsentierte sich im Kellerduell lauf- und spielstark und ging verdient durch Christian Wulf mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel drängten die Hausherren auf den Ausgleich. Doch Thomas Kwoczalla, Dominik Rauscher und Jendrik Klautke ließen gute Chancen aus.

VfR Seebergen/Rautendorf - FC Hambergen II 1:5 (0:1): Das Zwischenhoch der Mannen von Trainer Andreas Sommer ist wieder vorbei. 'Die Einstellung stimmte nicht', urteilte VfR-Betreuer Günter Sahli. Die Gäste wirbelten die Abwehr der Heimelf mit ihren schnellen Offensivkräften Paul Jenrich, Jascha Sobottka und Steffen Grimm durcheinander. Feldspieler Maximilian Grisch machte seine Sache im Tor gut.

SV Hüttenbusch - TSV Worphausen 7:1 (2:0): Auch wenn die Platzherren ohne Mittelfeldregisseur Kevin Bähr aufliefen, nahm die Formation von Spielertrainer Ralf Janssen den Favoriten nach allen Regeln der Kunst auseinander. Nur nach dem Anschlusstor von Manuel Pein zum 1:2 in der 51. Minute geriet der Hüttenbuscher Erfolg kurz in Gefahr. Worphausens Goalgetter Lutz Mikschl scheiterte am Pfosten (52.).

ATSV Scharmbeckstotel II - SV Löhnhorst 2:0 (1:0): Die Kreisligareserve landete mit einer guten Vorstellung einen Befreiungsschlag im Keller. Der Vorletzte hielt hinten dicht und glänzte vorne mit gefälligem Zusammenspiel. 'Das war das Gegenteil von unserer Leistung in Garlstedt', merkte ATSV-Coach Peter Regenhardt an. Maximilian Reinken war nach einer Ecke von Florian Arkenau zum 1:0 erfolgreich.

SV Aschwarden - VfL Ohlenstedt 3:3 (1:1): Trotz der drei Gegentore war Aschwardens Spielertrainer Axel Wilckens mit der Darbietung seiner beiden Außenverteidiger aus der zweiten Riege, Jan Arfmann-Knübel sowie André Holler, sehr zufrieden. Zudem bescheinigte er seinem Innenverteidiger Timo Muhle eine gute Leistung. In der unterhaltsamen Partie ging es häufig rauf und runter.

FC Schwanewede II - TuSG Ritterhude II 2:3 (1:1): Während die Ritterhuder weiter das Feld von hinten aufrollen, befindet sich die Mannschaft von Stefan Brosig nach der vierten Schlappe in Folge in akuter Abstiegsgefahr. Frank Stegmann verpasste kurz vor dem Kontertor von Martin Otten zum 3:1 mit einem Pfostentreffer knapp den Ausgleich. Die TuSG II war nicht unbedingt besser, aber auf jeden Fall cleverer.

FC Worpswede II - 1. FC Neuenkirchen 1:1 (1:0): Das Remis hilft beiden nicht weiter. Im Anschluss an die schnelle Führung für die Elf von Stefan Rademacher hätte Neuenkirchen das Blatt bis zur Pause in einem attraktiven Match wenden können. Worpswedes Keeper Dennis Menken verhinderte aber den Ausgleich. Nach der Pause vergab der Dritte die Entscheidung.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+