Dingis/Velikina tanzen auf Rang elf Tolles EM-Debüt

Cambrils. Auch international können die Lateinpaare des Grün-Gold-Clubs Bremen mithalten. Das haben sie bei der Jugend-Europameisterschaft im spanischen Cambrils bewiesen.
30.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tolles EM-Debüt
Von Ruth Gerbracht

Auch international können die Lateinpaare des Grün-Gold-Clubs Bremen mithalten. Das haben sie bei der Jugend-Europameisterschaft im spanischen Cambrils bewiesen. Daniel Dingis und Natalia Velikina tanzten sich mit einer furiosen Leistung bis ins Semifinale unter 61 Paaren. Die beiden belegten bei ihrem EM-Debüt Platz elf und haben damit alle im Vorfeld in sie gesetzten Erwartungen erfüllt. Daniel Dingis und Natalia Velikina können nur noch dieses Jahr in der Jugendgruppe (bis 18 Jahre) tanzen, ab 2017 müssen sie sich in der Hauptgruppe bewähren. Dass sie das können, haben sie bereits auf der diesjährigen Deutschen Meisterschaft S-Latein bewiesen, wo sie auf Anhieb ebenfalls das Semifinale erreichten. Der EM-Titel ging an das russische Paar Dmitry Kulebakin und Maria Chernykh.

Ebenfalls in Cambrils unterwegs waren Zsolt Sandor Cseke und Malika Dzumaev vom Grün-Gold-Club. Die beiden starteten im internationalen Weltcup-Turnier Latein und erreichten im Finale des Starterfelds von insgesamt 76 Paaren einen hervorragenden vierten Platz. Damit sind die beiden auch in der internationalen Spitze endgültig angekommen. Die Sieger dieses Turniers heißen Guillem Pascual und Rosa Carne aus Spanien. Zsolt Sandor Cseke und Malika Dzumaev vertraten auch die deutschen Farben bei der erstmalig ausgetragenen Mannschafts-Europameisterschaft mit insgesamt zehn Nationen und trugen mit ihrem vierten Platz in ihrer Disziplin und Altersgruppe zum Sieg der deutschen Mannschaft bei, ebenso wie Daniel und Natascha in der Gruppe Under 21 mit einem dritten Platz.

RUG

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+