Fußball: Brinkumer SV sichert sich beim Mock-Cup Turniersieg

Torhüter Tim Meyer bleibt unbezwungen

Varrel. 50 Minuten ohne Gegentor zu überstehen, ist im Fußball nur bedingt eine große Kunst - im Hallenfußball indes schon: Dem Bremen-Ligist Brinkumer SV gelang das Kunststück. Er trug damit den Sieg beim Mock-Cup des TuS Varrel davon.
10.01.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Torhüter Tim Meyer bleibt unbezwungen
Von Malte Bürger

Varrel. 50 Minuten ohne Gegentor zu überstehen, ist im Fußball nur bedingt eine große Kunst. Unter dem Hallendach sieht das schon anders aus. Fünf Mal wurde der Bremen-Ligist Brinkumer SV beim Autohaus-Mock-Cup des TuS Varrel aufs Parkett gebeten, stets verließ das Team als Sieger und ohne Treffer des Gegners den Platz. Einen verdienteren Sieger hätte das Turnier damit kaum finden können.

Die Überlegenheit der Brinkumer hatte dabei keineswegs etwas mit Glück zu tun, allein die spielerische Klasse machte den Unterschied. Die gegnerischen Mannschaften kamen nur in den seltensten Fällen vor das Gehäuse von Torwart Tim Meyer - und falls doch, war der Schlussmann in souveräner Manier zur Stelle. Auf der Gegenseite spielte der BSV die Abwehrreihen mit blitzschnellen und gelungenen Kombinationen mitunter schwindelig. Als überaus treffsicher präsentierten sich Janek Piontek (6) und Luca Schierenbeck (4), die damit den Großteil der insgesamt 16 Tore erzielten.

Verletzungsbedingte Ausfälle

Andere Formationen hatten da deutlich mehr Mühe. Die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst landete beispielsweise auf dem letzten Platz aller acht Teams, abgesehen von Eike Müller hatte der Bezirksligist aber auch keine seiner Stammkräfte aufgeboten. "Es ist schade, dass nicht alle Mannschaften mit ihren Ersten Herren gekommen sind", meinte Johannes Schlüter, Veranstalter und Vorstandsmitglied des TuS Varrel. Auch auf den TV Stuhr trifft diese Aussage zu, was allerdings vorrangig gesundheitliche Gründe hatte. "Wir erholen uns derzeit von unseren Verletzungen", erklärte Trainer Christian Meyer. "Und dafür, dass wir gar nicht vorher in der Halle gespielt haben und uns nach ein paar Wochen das erste Mal überhaupt wieder getroffen haben, war das ganz in Ordnung." Den abschließenden sechsten Rang konnte Meyer jedenfalls ruhigen Gewissens verschmerzen.

Neben den Brinkumern waren es vor allem der TSV Bassum und der FC Huchting, die für spielerische Glanzlichter sorgten. Die Bremer nutzten dabei in der Halle Moordeich die Nähe zur Heimat und hatten einen lautstarken Anhang im Gepäck, der allerlei gelungene Aktionen frenetisch bejubelte. Entsprechend groß war die Freude nach dem Sieg gegen den TuS Varrel im Spiel um Platz drei.

Feldspieler bester Torhüter

Das Finalduell lieferten sich der BSV und die Kollegen aus Bassum. Bereits in der Vorrunde waren sich beide Teams begegnet, die Brinkumer hatten beim 4:0-Erfolg nichts anbrennen lassen. "Es wird auch dieses Mal schwierig werden. Brinkum ist einfach eine Klasse besser als wir", prophezeite Coach Stephan Stindt vor dem Anpfiff, fügte jedoch augenzwinkernd an: "Vielleicht ist mit unserem neuen Torhüter etwas möglich." Zwischen die Pfosten hatte er nämlich Feldakteur Michael Wiehle beordert, der die neuerliche 0:4-Abfuhr aber auch nicht verhindern konnte. Er durfte sich jedoch über die Auszeichnung zum besten Torwart freuen.

Für das Organisationsteam des TuS Varrel ging mit diesem Turnier ein echter Marathon zu Ende. Drei Tage lang hatten Junioren, Damen und Herren gekickt und stets für eine gut gefüllte Halle gesorgt. "Besonders die Nachwuchsturniere waren richtig klasse, aber auch die Veranstaltung der Damen hat wieder richtig gut funktioniert", freute sich Johannes Schlüter, der bereits eine Neuauflage für das kommende Jahr ankündigte. Ob alle Wettbewerbe jedoch erneut an einem Wochenende stattfinden werden, ließ er auf Grund des enormen zeitlichen Aufwandes für alle Helfer vorerst offen. "Ich kann mir ja beinahe schon meine Post in die Halle schicken lassen", erklärte er lachend.

Die Sieger im Überblick:

Damen - ATSV Sebaldsbrück

F-Junioren - TuS Sudwehye

E-Junioren - TSV Barrien

D-Junioren - ATSV Sebaldsbrück

II. Herren - TSV Hasenbüren II

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+