Trätmar kritisiert den Schiedsrichter

Munderloh (fco). Matthias Trätmar, Trainer des VfL Stenum II, äußert sich selten über die Leistung des Schiedsrichters. Nach der Partie beim TV Munderloh, die seine Mannschaft mit 2:3 (0:0) verlor, ließ er seinem Ärger aber Luft. 'Der Unparteiische war sehr schlecht', sagte er. Vor allem kritisierte er drei Entscheidungen des Schiedsrichters: 'Vor dem ersten Gegentor wurde ein Spieler von uns und nicht von Munderloh gefoult, beim 1:2 stand der Stürmer des Gegners klar im Abseits, und die gelb-rote Karte für Nils-Sören Wendlandt wegen angeblichen Ballwegschlagens ist mir ebenfalls ein Rätsel.'
28.04.2010, 23:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Trätmar kritisiert den Schiedsrichter
Von Florian Cordes

Munderloh (fco). Matthias Trätmar, Trainer des VfL Stenum II, äußert sich selten über die Leistung des Schiedsrichters. Nach der Partie beim TV Munderloh, die seine Mannschaft mit 2:3 (0:0) verlor, ließ er seinem Ärger aber Luft. 'Der Unparteiische war sehr schlecht', sagte er. Vor allem kritisierte er drei Entscheidungen des Schiedsrichters: 'Vor dem ersten Gegentor wurde ein Spieler von uns und nicht von Munderloh gefoult, beim 1:2 stand der Stürmer des Gegners klar im Abseits, und die gelb-rote Karte für Nils-Sören Wendlandt wegen angeblichen Ballwegschlagens ist mir ebenfalls ein Rätsel.'

Sein Gegenüber, Torsten Voigt, sprach dagegen von einer 'guten Leistung' des Unparteiischen. Er gab Trätmar jedoch Recht, dass vor dem Freistoß, der zum 1:0 durch ein Eigentor von Dennis Albers (50.) führte, ein Spieler des VfL gefoult wurde. Nach dem 0:1 glich David Kirschberger (54.) für die Stenumer aus. Als Heiko Schwarting (68.) das vermeintliche Abseitstor und Tim Hoffmann die weiteren Treffer für die Gastgeber erzielten, war die Begegnung entschieden. In der 86. Minute gelang Kischberger mit einem Schuss aus 25 Metern nur noch der Anschluss.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+