Viele Podestplätze für Lemwerder

Trudrung siegt in Wildeshausen

Lemwerder. Waldemar Trudrung von der SG akquinet Lemwerder dominierte beim 21. Nikolaus-Lauf in Wildeshausen das Rennen über die Hauptdistanz von 12,5 Kilometern in beeindruckender Manier. Nach 44:51 Minuten überquerte der 22-jährige Lemwerderaner die Ziellinie und musste fast viereinhalb Minuten auf den zweitplatzierten Thorsten Pingel aus Großenkneten warten. "Heute war ich wohl konkurrenzlos", so Waldemar Trudrung, der in den Vorjahren die Plätze drei und zwei belegt hatte.
08.12.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Mde

Lemwerder. Waldemar Trudrung von der SG akquinet Lemwerder dominierte beim 21. Nikolaus-Lauf in Wildeshausen das Rennen über die Hauptdistanz von 12,5 Kilometern in beeindruckender Manier. Nach 44:51 Minuten überquerte der 22-jährige Lemwerderaner die Ziellinie und musste fast viereinhalb Minuten auf den zweitplatzierten Thorsten Pingel aus Großenkneten warten. "Heute war ich wohl konkurrenzlos", so Waldemar Trudrung, der in den Vorjahren die Plätze drei und zwei belegt hatte.

Auf der 6,4-Kilometer-Strecke gingen Ibrahim Alzohery und Christian Bunke für die SG akquinet Lemwerder an den Start. In 26:43 beziehungsweise 28:45 Minuten belegten die Nachwuchsläufer die Positionen zwei und drei bei den A-Schülern. Im Gesamteinlauf rangierten Ibrahim Alzohery und Christian Bunke damit auf den respektablen Plätzen vier und sieben.

Einen starken Eindruck hinterließen auch die Frauen der SG akquinet Lemwerder über die 12,5 Kilometer. Silvia Muchow (59:34 Minuten), Rosa Jost (1:06:31 Stunden) und Heike Ohlenbusch-Raschen (1:08:21) belegten alle drei Podestplätze in der Altersklasse W40. Altersklassen-Siege gelangen dazu auch Anke Eichinger (1:02:26) in der W45 und Melena Dietel (1:03:27) in der Frauenhauptklasse.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+