Fußball-Bezirksliga

TSV Bassen verspielt Zwei-Tore-Führung

Der TSV Bassen muss sich gegen den FC Hansa Schwanewede mit einem Punkt zufriedengeben.
19.08.2019, 18:54
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TSV Bassen verspielt Zwei-Tore-Führung
Von Florian Cordes
TSV Bassen verspielt Zwei-Tore-Führung

Daniel Wiechert schoss den TSV Bassen in Führung. Zum Sieg reichte es aber nicht. Bassen und Schwanewede trennten sich mit einem 3:3.

Björn Hake

Dass Aufsteiger in den ersten Saisonspielen euphorisch in der neuen Liga auftreten und dadurch überraschende Resultate einfahren, musste der TSV Bassen am Sonntag am eigenen Leib erfahren. Der favorisierte TSV empfing den FC Hansa Schwanewede. Doch für einen Sieg sollte es für die grün-roten Bezirksliga-Fußballer nicht reichen. Mit einem 3:3 trennten sich die beiden Mannschaften. Besonders bitter für die von Uwe Bischoff gecoachten Bassener: Sie verspielten gegen Hansa eine Zwei-Tore-Führung.

Der Auftakt hatte es gleich in sich. Die beiden Teams waren noch gar nicht lange auf dem Platz, da ging der Liganeuling auch schon in Führung: Emil Tepper traf für Schwanewede in der fünften Minute. Die Platzherren ließen sich von dem frühen Rückstand jedoch nur wenig beeindrucken. Sofort versuchten die Bassener, auf den Ausgleich zu drücken. Und dieser sollte dann auch zeitnah fallen. Der spielende Co-Trainer Denis Schymiczek markierte vier Minuten nach dem 0:1 das 1:1. Bassen bleib anschließend am Drücker, was zur Folge hatte, dass vor dem Seitenwechsel noch der Führungstreffer gelingen sollte. Daniel Wiechert schoss in Spielminute 26 den dritten Treffer der Begegnung und die Bassener in Front. In der 69. Minute erhöhte Luca Bischoff auf 3:1. Alles deutete zu diesem Zeitpunkt auf einen Heimsieg hin.

Doch der TSV Bassen gab den komfortablen Vorsprung noch aus der Hand: Zunächst verkürzte Dominic Ponty (77.), drei Minuten später verwandelte Felix Hoppe einen Strafstoß, glich damit aus und markierte gleichzeitig den Endstand. „Wir hatten alles im Griff und Chancen über Chancen. Eigentlich dachten wir nach dem 3:1 , der Sieg ist eingetütet“, sagte Bassens Spartenleiter Adrian Liegmann. „Wir werden das aber verarbeiten und uns die Punkte in Hülsen zurückholen.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+