3:2 im Spitzenspiel beim TuS Sulingen / JSG Heiligenfelde und JSG Stuhr/Seckenhausen mit Pleiten TSV Bassum erobert Platz zwei

Landkreis Diepholz.Den A-Junioren des TSV Bassum ist ein wichtiger Schritt in Richtung Vizemeisterschaft gelungen. Durch den 3:2-Erfolg beim TuS Sulingen kletterte die Elf in der Fußball-Bezirksliga Hannover auf Rang zwei.
27.05.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sven Hermann

Den A-Junioren des TSV Bassum ist ein wichtiger Schritt in Richtung Vizemeisterschaft gelungen. Durch den 3:2-Erfolg beim TuS Sulingen kletterte die Elf in der Fußball-Bezirksliga Hannover auf Rang zwei.

TuS Sulingen - TSV Bassum 2:3 (0:1). Ein würdiges Spitzenspiel sah Bassums Jens Heuermann. „Eine rassige Partie“, schwärmte der Coach. Während Deniz Ersöz auf Bassumer Seite scheiterte, vereitelte Torhüter Dominik Overmeyer eine Großchance der Sulinger. Seine ganze Dynamik setzte Wilke Kluge beim Führungstor der Gäste ein (44.). Für Heuermann war Kluge der herausragende Akteur. „Wir haben ihn auf die Sechserposition vorgezogen. Die Aufgabe hat er hervorragend gelöst“, lobte der Trainer. Maximilian Meyer gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (62.). Allerdings servierte ihm der bis dahin überragend haltende Overmeyer das Leder förmlich. Durch Ersöz (74.) und Chris Helms (76.). gingen die Lindenstädter dann wieder in Front, ehe Niklas Bartsch mit einem Foulelfmeter verkürzte (88.). „Ich bin stolz, wie meine Spieler, die momentan in den Herrenmannschaft aushelfen, die Mehrfachbelastungen wegstecken“, ergänzte Heuermann.

JSG Ste yerberg - JSG Stuhr/Seckenhausen 5:2 (1:1). Noch nicht endgültig gerettet sind die Gäste. Doch trotz der Pleite bleibt es bei vier Punkten Vorsprung zu den Abstiegsplätzen, da auch die Konkurrenz aus Heiligenfelde und Nienburg ihre Spiele verlor. Die erste Hälfte konnte die Elf von Trainer Jörg Lübben noch ausgeglichen gestalten. Den Rückstand durch Nico Kauffeld (34.) glich Christian Wiesner umgehend aus (37.). Binnen 13 Minuten machten die Gastgeber durch Treffer von Christopher Vogel (57./68.), Servan Yavuz (61.) sowie erneut Kauffeld (70.) alles klar. Sandro Wittig betrieb lediglich Ergebniskosmetik (76.).

JSG Heiligenfelde – SV Obernkirchen 1:2 (0:0). Nur zwei Siege aus den restlichen zwei Partien können die Gastgeber jetzt noch retten. „Meine Mannschaft trat stark ersatzgeschwächt an, lieferte dennoch eine stolze Leistung ab“, berichtete JSG-Coach Sören Helms, dessen Team durch ein Tor von Dennis Kleiber in Rückstand geriet (65.). Malte Garlich gelang danach der Ausgleich (77.). Per Foulelfmeter erzielte Aaron Dell’Anna das Siegtor (88.).

Unrühmlicher Höhepunkt waren die beiden Roten Karten für die Heiligenfelder Tristan Godesberg (88.) und Tammo Warnken, der nach Abpfiff Rot erhielt. „Für dieses ungebührliche Verhalten entschuldige ich mich im Namen der Mannschaft beim Gegner“, so Helms.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+