TSV Bülstedt/Vorwerk siegt kampflos

Landkreis Rotenburg. Den TSV Bülstedt/Vorwerk und den FC Ummel trennen auch nach sechs Spielrunden in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord 13 Tabellenplätze. Der TSV Bülstedt/Vorwerk führt die Rangliste nach dem kampflosen Erfolg gegen den TSV Bevern II an. Der FC Ummel ziert nach der 1:3-Niederlage beim MTV Hesedorf das Tabellenende.
18.09.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Landkreis Rotenburg. Den TSV Bülstedt/Vorwerk und den FC Ummel trennen auch nach sechs Spielrunden in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord 13 Tabellenplätze. Der TSV Bülstedt/Vorwerk führt die Rangliste nach dem kampflosen Erfolg gegen den TSV Bevern II an. Der FC Ummel ziert nach der 1:3-Niederlage beim MTV Hesedorf das Tabellenende.

TSV Bülstedt/Vorwerk – TSV Bevern II kampflos 5:0: Etliche Fans des Spitzenreiters machten sich vergeblich auf den Weg zur Bülstedter Sportanlage. Den TSV Bevern II plagten große Personalsorgen. Das Gäste-Team verzichtete darauf, in Unterzahl beim Klassenprimus anzutreten. Der TSV Bevern II, der im Mittelfeld rangiert, hat damit auch das Rückspiel beim TSV Bülstedt/Vorwerk auszutragen.

MTV Hesedorf – FC Ummel 3:1 (3:1): Das Schlusslicht schluckte beim Favoriten Kontertreffer. Das 1:0 und 2:1 resultierten aus schnell vorgetragenen Angriffen. Harm Tietjen gelang mit einer feinen Einzelleistung das 1:1. Ein ungestümer Zweikampf fast an der Torauslinie zogen einen Foulelfmeter und das 3:1 nach sich. Harm Tietjen (Sturm) ragte beim Gast heraus.

SV Sandbostel – TSV Karlshöfen 2:0 (1:0): Die Gäste verloren nach einer stürmischen Anfangsphase den Faden. Die Karlshöfener gerieten nach einem Stellungsfehler im Anschluss an eine Ecke in Rückstand. Ein Kopfballtor besiegelte die Niederlage. Dabei verzeichneten die Gäste einige Großchancen. Maurice Ruröde, Pascal Monsees, Stefan Meyer und Marcel Willen vergaben die Möglichkeiten.

MTV Wilstedt – MTV Elm 2:2 (1:2): Die Platzherren verschliefen in dieser Begegnung die Anfangsphase. Die Elmer setzten sich zwischendurch mit 2:0 ab. Jannes Otten verkürzte nach sehenswerter Kombination mit Julian Bolte den Rückstand. Jonas Pfeiffer sorgte nach Ecke von Malte Fröhlich per Kopfball für den 2:2-Endstand. Malte Fröhlich und Sebastian Michaelis ließen zuvor hochprozentige Torgelegenheiten liegen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+