Hicretspor-Turnier am 18. Januar Tütüncü-Cup geht in vierte Auflage

Delmenhorst (crb). Im vergangenen Jahr sagte der KSV Hicretspor den Mustafa-Tüntüncü-Cup ab, doch in diesem Jahr geht das Fußball-Hallenturnier in die vierte Auflage. Acht Mannschaften treten am Sonntag, 18.
10.01.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Tütüncü-Cup geht in vierte Auflage
Von Christoph Bähr

Im vergangenen Jahr sagte der KSV Hicretspor den Mustafa-Tüntüncü-Cup ab, doch in diesem Jahr geht das Fußball-Hallenturnier in die vierte Auflage. Acht Mannschaften treten am Sonntag, 18. Januar, ab 14 Uhr in der Stadionhalle an. Sie spielen auf dem Kunstrasen, der an den beiden Tagen zuvor bereits für den Delme-Cup sowie den hochklassig besetzten Volksbank-Cup genutzt wird.

Das Turnier soll an den 2003 ermordeten Hicretspor-Vorsitzenden Mustafa Tütüncü erinnern. Dessen Neffe Akif und Fußball-Obmann Ali Yalcin losten gestern die Vorrundenpaarungen aus. In der Gruppe A treten die Bremen

-Ligisten SG Aumund-Vegesack, KSV Vatan Sport und TuS Schwachhausen sowie der Landesligist TSV Oldenburg an. Die Gruppe B bilden der Bremen-Ligist Brinkumer SV, der Landesligist SC Türkgücü Osnabrück, der Bezirksligist FC Oberneuland und der gastgebende Kreisligist KSV Hicretspor. Der Eintritt kostet vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Jugendliche.

„Uns ist wichtig, dass der Tütüncü-Cup Bestand hat. Das Turnier ist wieder stark besetzt, auch wenn der Titelverteidiger BSV Rehden nicht dabei ist“, sagte Yalcin. Der Regionalligist aus Rehden gewann den vorerst letzten Tütüncü-Cup im Januar 2013. Er spielt jedoch dieses Mal schon am Tag zuvor beim Volksbank-Cup mit und kommt nicht zum Hicretspor-Turnier. „Den Wanderpokal bringen sie uns aber natürlich zurück“, betonte Yalcin.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+