Fußball U19-Landesliga Turbulentes Ende für die JSG Bierden/Uphusen

DIe JSG Bierden/Uphusen hat spät in der Partie gegen den JFV Biber noch einen 0:2-Rückstand aufgeholt, verlor aber dabei sowohl Trainer als auch einen Spieler. Beide sahen jeweils die Rote Karte.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Turbulentes Ende für die JSG Bierden/Uphusen
Von Patrick Hilmes

0:2-Rückstand in der Schlussphase aufgeholt, aber Trainer und ein Spieler sehen Rote Karten: In der U19-Landesliga-Partie der JSG Bierden/Uphusen beim JFV Biber ging es in den letzten Minuten heiß her. Am Ende trennten sich die beiden Nachwuchsfußball-Teams mit 2:2 (1:0).

Gäste-Coach Stephan Hotzan sah die Rote Karte, nachdem er eine Entscheidung des Unparteiischen Horst Medenwald kritisiert hatte. „Ich habe ihm nicht alles ganz lieb gesagt, aber ich habe ihn auch nicht beleidigt. Er hat hingegen richtig rumgeschrien“, sah Hotzan seinen Platzverweis in der Nachspielzeit als überzogen an. Rot sah auch JSG-Akteur Maxim Schaf, der eine Zeitstrafe kassierte und dann beim Verlassen des Platzes applaudiert hatte. „Wir wissen aber nicht, ob das rechtens ist, da er vor der Zeitstrafe keine Gelbe Karte gesehen hatte“, sagt Hotzan. Fußball gespielt wurde jedoch auch. Biber ging zunächst mit 2:0 in Führung (43./47.). Bierden/Uphusen fand anschließend über den Kampf ins Spiel und belohnte sich spät durch die Tore von Hannes-Eike Bartsch (80.) und Philipp Schippert (90.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+