Im E- und D-Junioren-Finale von Lemwerder gegen Borgfeld beziehungsweise Varrel behauptet

Turniererfolge für Ihlpohl und SAV

Lemwerder (hwn). Mit vier Events setzte die Fußballabteilung des SV Lemwerder ihre winterliche Turnierserie für Jugendmannschaften fort. Zum Auftakt kämpften in der Ernst-Rodiek-Halle die E-Junioren um die Plaketten und den „Winner-Cup“.
13.02.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hartmut Weinmann

Mit vier Events setzte die Fußballabteilung des SV Lemwerder ihre winterliche Turnierserie für Jugendmannschaften fort. Zum Auftakt kämpften in der Ernst-Rodiek-Halle die E-Junioren um die Plaketten und den „Winner-Cup“. Am Ende jubelten die Youngster des ASV Ihlpohl, sie besiegten im Finale den SC Borgfeld mit 1:0. Platz drei sicherte sich das B-Team des Gastgebers durch ein 3:2 über den SV Eintracht Oldenburg. Tabelle Gruppe I: 1. SC Borgfeld 3:2 Tore/5 Punkte; 2. ASV Ihlpohl 3:3/4; 3. SpVgg Berne 2:2/3; 4. SV Lemwerder A 2:3/2. Gruppe II: 1.SV Eintracht Oldenburg 4:1/7; 2. SV Lemwerder B 4:1/5; 3. FC Oberneuland 1:2/4; 4. SV Lemwerder C 0:5/0. Halbfinale: ASV Ihlpohl – SV Eintracht Oldenburg 3:1; SC Borgfeld – SV Lemwerder B 2:0.

Gleichfalls acht Mannschaften hatten für das Event der C-Junioren gemeldet. Nach Ablauf der regulären Spielzeit war im Endspiel noch kein Sieger ermittelt, demzufolge musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Dabei zeigten sich die Schützen der JFV Borstel/Luhdorf etwas treffsicherer und gewannen deswegen gegen die SG Aumund-Vegesack mit 2:1. Auf Platz drei landete die A-Vertretung des Veranstalters mit einem überraschend deutlichen 4:0 über den TuS Varrel. Gruppe I: 1. TuS Varrel 4:2/7; 2. SV Lemwerder A 7:1/6; 3. TuS Komet Arsten 4:3/4; 4. SF Wüsting 1:10/0. Gruppe II: 1, JFV Borstel/Luhdorf; 2. SG Aumund-Vegesack 4:1/5: 3. SV Lemwerder B 3:4/4; 4. SV Lemwerder C 1:10/0. Halbfinale; SV Lemwerder A – JFV Borstel/Luhdorf 2:3; TuS Varrel – SG Aumund-Vegesack 0:3.

Tag zwei der Mammutveranstaltung wurde von der F-Jugend eröffnet. Die Gruppe A wurde vom TSV Bassum dominiert, mit lediglich einem Remis zog das Team ins Finale ein. Endspielgegner DJK Blumenthal B hatte in der Vorrunde etwas mehr Mühe, blieb jedoch gleichfalls ohne Niederlage. Am Ende reichte den Minis aus Niedersachsen jedoch der Treffer zum 1:0 um bei der Siegerehrung auf Platz eins zu stehen. In der Partie um drei behielt der Blumenthaler SV mit 2:1 die Oberhand gegen den SC Borgfeld. Gruppe I: 1. TSV Bassum 6:2/10; 2. SC Borgfeld 7:4/7; 3. DJK Blumenthal A 4:2/7; 4. TV Jahn Delmenhorst 4:5/4; 5. SV Lemwerder A 1:11/0. Gruppe II: 1. DJK Blumenthal B 3:0/8; 2. Blumenthaler SV 3:0/8 (nach Entscheidungs-Schießen); 3. SV Brake 2:1/7; 4. JSG Achim/Uesen 1:2/4; 5. SV Lemwerder B 0:6/0. Spiel um Platz fünf: DJK Blumenthal A – SV Brake 1:2; um Platz sieben: TV Jahn Delmenhorst – JSG Achim/Uesen 1:2.

Der Schlussakkord war für die D-Junioren reserviert. Am Ende wurde ein Nordbremer Sieger registriert, denn die Truppe der SG Aumund-Vegesack bezwang im Finale den TuS Varrel mit 3:0. Platz drei eroberte die A-Vertretung des SV Lemwerder durch ein 3:0 über den VSK Osterholz-Scharmbeck. Gruppe I: 1. SG Aumund-Vegesack 6:3/9; 2. SV Lemwerder A 6:1/7; 3. SV Hemelingen 7:6/6; 4. TV Jahn Delmenhorst 4:3/5; 5. TSV Lesum-Burgdamm 0:10/1. Gruppe II: 1. TuS Varrel 9:3/9; 2. VSK Osterholz-Scharmbeck 7:0/8; 3. SV Hemelingen 7:6/6; 4. TuS Schwachhausen 4:4/4; 5. SV Lemwerder C 0:14/0. Spiel um Platz fünf: SV Hemelingen – SV Lemwerder B 0:1; um Platz sieben: TV Jahn Delmenhorst – TuS Schwachhausen 0:2; um Platz neun: TSV Lesum-Burgdamm – SV Lemwerder C 2:1.

Mit den Meetings für E- und C-Junioren wird die SVL-Turnierserie am Sonnabend, 21. Februar, beendet.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+