Fußball-Kreisliga Diepholz

TuS Sudweyhe II übernimmt die Spitze

Beim TSV Bramstedt feiert die Sudweyher Bezirksliga-Reserve einen klaren Erfolg. Die Gastgeber mussten mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen.
04.05.2019, 10:31
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens
TuS Sudweyhe II übernimmt die Spitze

Eike Dziuba (rechts) brachte Sudweyhe in Führung.

Jonas Kako

Bramstedt. Nach der 0:3 (0:1)-Heimniederlage seines TSV Bramstedt gegen den TuS Sudweyhe II fand TSV-Coach Jan Lehmkuhl klare Worte: „Das war heute eine Katastrophenleistung. Wir haben nie gezeigt, was wir wirklich können. Keine Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten – Sudweyhe hätte noch deutlich höher gewinnen können. Selbst hatten wir nicht eine Torchance.“ Die Sudweyher untermauerten derweil ihre Meisterschaftsambitionen.

Die spielstarken Gäste kontrollierten die Partie vom Anpfiff weg. Eine spielentscheidende Szene ergab sich zehn Minuten vor dem Pausenpfiff: Bei einem langen Ball stand Bramstedts Richy Rabba schlecht postiert. Er zerrte am Trikot von Hannes Lüdeke, der im Strafraum endgültig zu Fall kam: Rote Karte und Elfmeter. „Der Platzverweis ist aufgrund der Notbremse unstrittig. Strafstoß finde ich sehr hart, da das Foul vor dem Sechzehner begann“, erklärte Lehmkuhl. Eike Dziuba verwandelte anschließend zur Halbzeitführung der Gäste (36.).

In Unterzahl hatten die Platzherren dann kaum noch etwas entgegenzusetzen. In der 67. Minute wurde ein Schussversuch von Eike Dziuba gerade noch abgeblockt, den zweiten Ball drosch Marcel Ahlers zum 0:2 in die Maschen. Zu allem Überfluss unterlief Bramstedts Lukas Frese ein unglückliches Eigentor, als er eine scharfe Hereingabe von Keno Behrmann ins Tor abfälschte (76.). Sudweyhes Trainer Arne Janßen freute sich über den verdienten Auswärtssieg seiner Mannschaft, die mindestens bis Sonntag, wenn der TuS Wagenfeld gegen den TVE Nordwohlde antritt, die Tabelle anführt: „Wichtig war, dass wir über 90 Minuten defensiv nichts zugelassen haben. Offensiv hatten wir viele schöne Kombinationen, hätten sogar noch das eine oder andere Tor nachlegen können.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+