Handball-Oberliga Frauen TV Oyten II: Lob an die Deckung

Der TV Oyten II richtet den Blick in der Tabelle nun nach oben. Der Grund: Das Team hat deutlich gegen Findorff gewonnen.
24.02.2019, 17:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TV Oyten II: Lob an die Deckung
Von Florian Cordes

Oyten. Jens Dove ist am Sonntagnachmittag mächtig stolz auf sein Team gewesen. Denn einmal mehr sah der Trainer des TV Oyten II in der Handball-Oberliga der Frauen eine überzeugende Leistung seiner Mannschaft. Diesmal wurde die SG Findorff in der Pestalozzihalle klar beherrscht und mit 33:21 (17:11) besiegt. Mit dem Erfolg hat sich die Drittliga-Reserve des TVO zudem für die 11:27-Niederlage aus dem Hinspiel revanchiert.

Dove lobte seine Sieben nach der Partie aber nicht nur wegen des Sieges gegen die Bremerinnen, sondern auch für das, was sie in den vergangenen Monaten präsentiert hat. „Das Team hat sich toll entwickelt – und zwar zu einer echten Spitzenmannschaft in der Oberliga“, sagte der Coach. „Durch den Sieg gegen Findorff dürfen wir in der Tabelle jetzt auch mal den Blick nach oben richten und müssen nicht nur auf die Mannschaften hinter uns schauen.“ Derzeit steht der TV Oyten II auf Rang drei und hat nur noch SFN Vechta und Stade vor sich. Dove: „Vechta ist bereits ein bisschen enteilt, aber Stade könnten wir durchaus noch einholen.“

Wenn sein Team weiterhin so stark auftritt wie jetzt gegen Findorff, ist Platz zwei in der Tat erreichbar. Gegen den Gast aus Bremen machten die „Vampires“ von Anfang an deutlich, dass sie das Feld als Gewinner verlassen wollen. Findorff lag während der gesamten 60 Minuten nicht einmal in Führung. Ein Grund dafür sei die Deckungsarbeit gewesen, meinte Jens Dove: „Unserer Abwehr muss ich ein Lob aussprechen. Es wurde aggressiv zugepackt und gut verschoben. Wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen.“

Lediglich Mitte der zweiten Halbzeit habe sich sein Team die obligatorische Schwächephase geleistet. „Als Findorff auf 16:19 herangekommen war, habe ich eine Auszeit genommen und den Mädels gesagt, dass sie nicht nachlassen dürfen“, meinte Dove. Das Team folgte dem Rat des Trainers: Oyten setzte sich deutlich ab und fuhr am Ende einen ungefährdeten Heimsieg ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+