TTC Erichshof hat in der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 das Nachsehen / Varrel gewinnt in Rehburg TV Stuhr entscheidet Derby für sich

Landkreis Diepholz. Geglückter Auftakt in die neue Saison der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 der Herren für den TuS Varrel und den TV Stuhr. Die Varreler, die sich nur über das Aufstiegs-Relegationsturnier den Ligaverbleib hatten sichern können, behielten auch ohne Peter Grabsch, seines Zeichens bewährter Punktesammler im mittleren Paarkreuz, mit 9:3 gegen Neuling TV Jahn Rehburg die Oberhand. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich der Aufsteiger TV Stuhr im Nachbarschaftsderby beim TTC Erichshof durch.
09.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Ehlers

Landkreis Diepholz. Geglückter Auftakt in die neue Saison der 1. Tischtennis-Bezirksklasse 8 der Herren für den TuS Varrel und den TV Stuhr. Die Varreler, die sich nur über das Aufstiegs-Relegationsturnier den Ligaverbleib hatten sichern können, behielten auch ohne Peter Grabsch, seines Zeichens bewährter Punktesammler im mittleren Paarkreuz, mit 9:3 gegen Neuling TV Jahn Rehburg die Oberhand. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich der Aufsteiger TV Stuhr im Nachbarschaftsderby beim TTC Erichshof durch.

TV Jahn Rehburg - TuS Varrel 3:9. Die Gäste hatten ihren starken Rückkehrer Klaus Feierabend als Ersatzmann aufgeboten, der schließlich seinen Einsatz mit einem hart erkämpften Fünfsatzsieg im unteren Paarkreuz über Jens Klüsener und einem klaren Dreisatzerfolg an der Seite von Michael Rautenberg im Doppel rechtfertigte. Da auch die weiteren Doppel mit Helmut Killig/Ferdinand Boland und Klaus Lemcke/Ralph Kühn siegreich den Tisch verließen, stand zunächst eine klare 3:0- Führung zu Buche.

Glänzendes oberes Paarkreuz

In den folgenden Einzelpartien glänzte einmal mehr das obere Paarkreuz des TuS Varrel. Klaus Lemcke hatte den Noppen-Spezialisten Maic Grötzner sicher im Griff, musste jedoch im anderen Match gegen Andreas Kahle alle Register ziehen, um einen hauchdünnen Fünfsatzerfolg zu verbuchen. Gegen die gleichen Gegner fuhr Abwehrstratege Helmut Killig ebenfalls zwei wichtige Punkte für die Gästemannschaft ein.

Einen schweren Stand hatten in der Mitte Michael Rautenberg und Ralph Kühn sowie Ferdinand Boland im unteren Paarkreuz - sie alle mussten ihren Kontrahenten jeweils die Rehburger Ehrenpunkte überlassen.

TTC Erichshof - TV Stuhr 3:9. Für die favorisierten Gäste schien sich zu Beginn der Partie eine böse Überraschung anzubahnen. Dort zog nämlich das Vater-Sohn-Duo Klaus und Florian Krabbe in nur drei Sätzen gegen die Kombination Olaf Hünnekens/Udo Körner den Kürzeren. Auch das Einserdoppel Volker Böhner/Sascha Adams ließ sich von der Paarung Jan Kahrs und Peter Hünnekens in der Verlängerung des fünften Satzes düpieren.

Doch anschließend kontrollierten die Stuhrer das Geschehen. Mit fünf Siegen in Folge rückten die Gäste die Verhältnisse wieder gerade. Lediglich Neuzugang Cord Leber (vom TuS Varrel II) gelang noch ein weiterer Ehrenpunkt gegen den einstigen Jugend-Niedersachsenspieler Christoph Kathmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+