Lilienthaler Handballerinnen erleiden Heimniederlage TVL-Ausfälle wiegen zu schwer

Lilienthal. Die B-Jugend-Handballerinnen des TV Lilienthal mussten in der Landesliga Ost eine schmerzhafte 26:31 (13:16)-Niederlage gegen den TuS Jahn Hollenstedt hinnehmen. Trotz der Heimschlappe war Trainerin Nina Semken angesichts großer Personalsorgen nicht unzufrieden mit ihrer Mannschaft.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von NIKO LÜTJEN

Lilienthal. Die B-Jugend-Handballerinnen des TV Lilienthal mussten in der Landesliga Ost eine schmerzhafte 26:31 (13:16)-Niederlage gegen den TuS Jahn Hollenstedt hinnehmen. Trotz der Heimschlappe war Trainerin Nina Semken angesichts großer Personalsorgen nicht unzufrieden mit ihrer Mannschaft. Judith Ullrich und Sophia Ernst mussten ersetzt werden, dazu waren zwei Spielerinnen angeschlagen. Zu allem Überfluss musste die Mannschaft von Trainerin Nina Semken nach nur zwei Minuten Spielzeit einen weiteren Rückschlag verkraften: Torjägerin Sarah Kennerth knickte um und konnte nicht weiterspielen.

Die TVL-Mädchen verdauten den Schock zunächst gut, und es entwickelte sich ein torreiches Spiel. Im weiteren Verlauf konnten die Lilienthalerinnen die ausgedünnte Personaldecke jedoch nicht dauerhaft kompensieren. Die Gastmannschaft baute den Vorsprung Tor um Tor aus und gewann letztlich verdient. Trainerin Nina Semken nahm die Niederlage gelassen: „Diesmal war aufgrund der vielen Ausfälle einfach nicht mehr drin.“

TVL: Jahnke, Kennerth, Brüning (10), Gründel (7), Kovaleva, Petuhov, Schulaew, von Paczynski (1), Mackowiak (8), Bloß.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+