U10 des Hamburger SV gewinnt den Bassener Masters-Cup

Bassen. Die E-Junioren des Hamburger SV haben den 6. U10-Masters-Cup des TSV Bassen gewonnen. Im Endspiel setzten sich die Jungfußballer mit 2:1 gegen Hansa Rostock durch. Als bester Außenseiter präsentierte sich eine Kreisauswahl des Landkreises Diepholz, die am Ende auf Rang sechs das Turnier beendete.
10.05.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
U10 des Hamburger SV gewinnt den Bassener Masters-Cup
Von Malte Bürger

Bassen. Die E-Junioren des Hamburger SV haben den 6. U10-Masters-Cup des TSV Bassen gewonnen. Im Endspiel setzten sich die Jungfußballer mit 2:1 gegen Hansa Rostock durch. Als bester Außenseiter präsentierte sich eine Kreisauswahl des Landkreises Diepholz, die am Ende auf Rang sechs das Turnier beendete.

In der Gruppe A hatte während des gestrigen Nachmittages der Nachwuchs des FC Hansa Rostock dominiert, lediglich eine Niederlage handelte sich das Team von der Ostsee ein und erreichte somit souverän das Halbfinale. Dicht dahinter folgte dann der Hamburger SV, der unter anderem einen 10:0-Kantersieg gegen den FSV Langwedel-Völkersen feierte. Die Diepholzer Auswahl schrammte dagegen nur um die Winzigkeit eines einziges Zählers am Einzug in die Runde der letzten Vier vorbei.

In der Parallelgruppe waren es ebenfalls die großen Namen, die in die Vorschlussrunde einzogen. Als Spitzenreiter setzte sich der FC St. Pauli durch, dahinter folgten die Talente des SV Werder Bremen. Leidtragender war Holstein Kiel, das ebenfalls nur einen einzigen Zähler zu wenig auf dem Konto hatte und somit Gruppenplatz drei einnahm.

Die Formationen des SVW und FC St. Pauli trafen sich wenig später im Spiel um Platz drei wieder, da sie jeweils mit 0:1 im Halbfinale das Nachsehen hatten. Die Bremer schnappten sich schließlich durch ein weiteres 1:0 im direkten Duell den letzten freien Platz auf dem Treppchen.

Folglich trafen der HSV sowie die Hansa-Junioren im Endspiel zu einem neuerlichen Nordderby aufeinander. Hatten zuvor noch die Rostocker mit 2:0 gewonnen, jubelten nun die Hamburger nach einem 2:1 im Entscheidungsschießen.

Die heimischen Mannschaften mussten sich derweil größtenteils mit hinteren Platzierungen zufrieden geben. Der TSV Bassen II eroberte durch einen formidablen 4:0-Triumph über die JSG Hachetal (Landkreis Diepholz) Rang 13, während der FSV Völkersen-Langwedel der SG Findorff im Spiel um Platz elf mit 0:2 unterlag. Den neunten Platz heimste die JSG Dörverden ein, die sich durch ein 3:2 vor den FC Verden 04 setzte. Im Spiel um den siebten Platz hatte letztlich die JSG Achim/Uesen gegen die Erstvertretung der Gastgeber das bessere Ende für sich (2:0). Wenig später folgte dann der erste namhafte überregionale Klub, Holstein Kiel beendete das Turnier dank eines 2:0-Erfolges gegen die Diepholzer Kreisauswahl als Fünfter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+