A-Jugend: 20:22 in Wilhelmshaven / Auch Delmenhorst verliert Überraschung verpasst

Delmenhorst/Wilhelmshaven. Sie waren nah dran, aber gereicht hat es wieder nicht: In der Landesliga warten die Handballerinnen des Schlusslichts TS Hoykenkamp nach dem 20:22 (9:12) beim Spitzenreiter JSG Wilhlemshaven weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg. Auch für den Tabellenvorletzten HSG Delmenhorst lief es am jüngsten Spieltag nicht viel besser – 28:39 (13:21) gegen die JSG Altenwalde/Otterndorf.
30.11.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Delmenhorst/Wilhelmshaven. Sie waren nah dran, aber gereicht hat es wieder nicht: In der Landesliga warten die Handballerinnen des Schlusslichts TS Hoykenkamp nach dem 20:22 (9:12) beim Spitzenreiter JSG Wilhlemshaven weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg. Auch für den Tabellenvorletzten HSG Delmenhorst lief es am jüngsten Spieltag nicht viel besser – 28:39 (13:21) gegen die JSG Altenwalde/Otterndorf.

JSG Wilhelmshaven - TS Hoykenkamp 22:20 (12:9). In der 57. Minute gelang Melissa Gezgin der Treffer zum 20:20, für die starken Hoykenkamperinnen lag im Duell gegen den Spitzenreiter also bis kurz vor Schluss die große Überraschung in der Luft. Dann allerdings waren es Malena Diesing und Celina Wagner, die Wilhelmshaven zum 22:20-Erfolg warfen und somit vor der ersten Saisonniederlage bewahrten.

HSG Delmenhorst - JSG Altenwalde/Otterndorf 28:39 (13:21). Der Tabellenzweite war schlicht eine Nummer zu groß für die Gastgeberinnen. Bereits in der elften Minute führte Altenwalde mit 9:4 und baute seinen Vorspung bis zur Pause vorentscheidend aus – 21:13. Bei Delmenhorst überzeugte Nicole Howe mit elf Toren, aber auch sie konnte die klare Heimniederlage ihres Teams am Ende nicht abwenden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+