Berne

Überraschungen bei Darts-Vereinsmeisterschaft in Berne

Berne. Kürzlich fand der neunte Spieltag der 1. Offenen Darts-Vereinsmeisterschaft statt.
08.10.2017, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FR

Berne. Kürzlich fand der neunte Spieltag der 1. Offenen Darts-Vereinsmeisterschaft statt. Zu diesem Spieltag haben sich 14 Spieler im Vereinsheim im Kolberger Ring eingefunden. „Wir freuen uns sehr, dass wir an diesem Spieltag ein neues Rekordteilnehmerfeld begrüßen durften“, so Frank Kruse, 2. Vorsitzender des Sportschützenverein Weserdeich „und auch sehr darüber, dass ein Spieler aus Rodenkirchen und ein Spieler aus Brake-Hammelwarden da waren, die das erste Mal teilgenommen haben“.

Aufgrund der sehr guten Beteiligung wurde an diesem Spieltag die Vorrunde in zwei Gruppen gespielt. Im Anschluss an die Gruppenspiele wurde der Tagessieg dann ab dem Viertelfinale ermittelt. „Durch diesen Modus war vom ersten bis zum letzten Spiel Spannung garantiert“, so Kruse.

In der Gruppe A setzte sich Jochen Borries aus Brake-Hamelwarden durch, der fünf seiner sechs Gruppenspiele für sich entscheiden konnte. Den zweiten Platz belegt Alex Preen aus Berne, der eine Bilanz von vier Siegen bei zwei Niederlagen hatte. Den dritten Platz in dieser Gruppe sicherte sich Frank Kruse aus Berne, der sich im Stechen gegen Daniel Anders aus Berne durch setzte der somit den vierten Platz in der Gruppe belegte und somit sich das letzte Ticket für das Viertelfinale sicherte.

In der Gruppe B wurde der Gruppensieg zwischen Claus von Borstel aus Rodenkirchen und Mike Rybarczik aus Farge im Stechen entschieden. Beide gewannen fünf Gruppenspiele und verloren jeweils eines. Im Stechen setze sich dann Claus Borstel durch. Den dritten Platz in dieser Gruppe sicherte sich Sven Tönnies aus Berne, der vier Gruppenspiele gewinnen konnte. In dieser Gruppe sicherte sich das letzte Ticket für das Viertelfinale Martin Stelzenau aus Berne bei einer ausgeglichenen Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen.

Im ersten Viertelfinale setzte sich Martin Stelzenau überraschend gegen Jochen Borries, dem Gruppensieger der Gruppe A, durch. Die nächsten beiden, die sich für das Halbfinale qualifiziert haben waren Mike Rybarczik (setzte sich gegen Frank Kruse durch) und Alex Preen, der sich gegen Sven Tönnies durchsetzte. Im letzten Viertelfinalspiel gelang Daniel Anders, dem Gruppenvierten der Gruppe A, ebenfalls eine Überraschung. Er schaltete nämlich Claus von Borstel, dem Gruppensieger der Gruppe B aus.

In den beiden Halbfinale setze sich dann Alex Preen gegen Martin Stelzenau und Mike Rybarczik gegen Daniel Anders durch, die sich somit für das Finale qualifizierten.

Im kleinen Finale setze sich dann Martin Stelzenau gegen Daniel Anders durch, der damit den dritten Platz belegt und somit seine bisher beste Platzierung an einem Spieltag feiern konnte. Im Finale ist es dann Alex Preen als erstem gelungen, das notwendige Double-Feld zu treffen. Er setze sich somit gegen Mike Rybarczik durch und feierten den Tagessieg.

„Martin Stelzenau war an diesem Spieltag die große Überraschung, der bereits in den Gruppenspielen sehr gut gespielt hat und dann auch in der K.-o.-Phase seine Leistung bestätigt hat", so Kruse. „Bemerkenswert war aber auch mal wieder die Leistungen von Alex, der seinen insgesamt vierten Tagessieg feiern konnte.“ Ein besonderes Highlight ist Daniel Anders in der Gruppenphase gelungen. Dort gelang ihm im Spiel gegen Frank Kruse ein sehr gute 108-High-Finish.

Interessierte Spieler sind jeden Freitag ab 19.30 Uhr im Vereinsheim herzlich willkommen oder können eventuelle Fragen oder Informationen gerne beim 2. Vorsitzenden Frank Kruse unter Telefon 0151/16305942 stellen oder unter www.ssv-weserdeich.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+