Prellball-Teams stehen unter Druck

Um Platz fünf und gegen den Abstieg

Schönebeck. Für die beiden Prellball-Mannschaften des MTV Eiche Schönebeck geht es am Abschluss-Punktspieltag der Bundesliga Nord um viel. Team I rangiert derzeit mit 17:17 Zählern auf Platz sieben und möchte am Sonnabend, 20.
19.02.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Lange

Für die beiden Prellball-Mannschaften des MTV Eiche Schönebeck geht es am Abschluss-Punktspieltag der Bundesliga Nord um viel. Team I rangiert derzeit mit 17:17 Zählern auf Platz sieben und möchte am Sonnabend, 20. Februar, durch einen guten Auftritt in Sittensen in der Tabelle auf Rang fünf klettern. Dann bestünde die Möglichkeit, als Nachrücker an den deutschen Meisterschaften, die von den besten Teams der drei Bundesligen bestritten wird, teilzunehmen.

„Vom spielerischen Potenzial her ist das machbar“, weiß Trainerin Inge Mahler. Doch war es im Vorfeld der Bundesliga-Abschlussrunde durch berufliche und familiäre Verpflichtungen der Spieler erneut schwierig, gemeinsame Trainingseinheiten zu absolvieren. Die ersten Punkte wollen die Schönebecker ab 13.25 Uhr gegen den Ligazehnten MTV Wohnste einstreichen. Danach stehen die Begegnungen gegen den TV Mahndorf, TSV Marienfelde, TSV Burgdorf und den MTV Markoldendorf auf dem Programm.

Die Schönebecker Nachwuchs-Crew hat fleißig trainiert und kämpft am Sonnabend gegen den Abstieg. Der Bundesliga-Neuling ist mit 5:27 Punkten Vorletzter und müsste auf Tabellenplatz zehn rücken, um den Klassenerhalt zu realisieren. „Dazu wären Siege gegen den MTV Wohnste und den MTV Osterode nötig“, meint Inge Mahler. Die junge Mannschaft startet um 13 Uhr mit der Begegnung gegen den TSV Burgdorf. Weitere Gegner sind der MTV Markoldendorf, Spitzenreiter Marienfelde und der TV Mahndorf.

LAN

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+