Ganderkesee-Bookholzberg

Unter die Räder gekommen

Ganderkesee-Bookholzberg. Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben einen rabenschwarzen Tag erwischt. In der Oberliga musste sich das Team der Trainer Andreas Müller und Stefan Buß dem MTV Groß Lafferde mit 26:40 (13:22) geschlagen geben.
21.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frederic Oetken

Ganderkesee-Bookholzberg. Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben einen rabenschwarzen Tag erwischt. In der Oberliga musste sich das Team der Trainer Andreas Müller und Stefan Buß dem MTV Groß Lafferde mit 26:40 (13:22) geschlagen geben. Es war die schwächste Saisonleistung der Bookholzberger.

Von Beginn an waren die Gäste in allen Belangen besser. Die HSG-Deckung hatte große Probleme, das Spiel des Gegners zu unterbinden. Zudem ließen die Gastgeber jegliche Aggressivität und Beweglichkeit vermissen, sodass sie bereits zur Halbzeit mit 13:22 zurücklagen.

Auch nach der Pause war kein Aufbäumen zu erkennen. Die Bookholzberger fanden kaum Lösungen im Angriff. Und wenn es mal eine Möglichkeit gab, scheiterten sie oftmals am gegnerischen Torhüter. „Das war wirklich schwach. Wir waren überhaupt nicht anwesend. Meine Mannschaft war in allen Belangen unterlegen“, resümierte Müller.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+