Auch der Blumenthaler SV verbucht gegen SC Vahr-Blockdiek daheim ein Erfolgserlebnis und kann jetzt noch Platz zwei erreichen Vegesacks A-Junioren sichern sich den Klassenerhalt - 1:0

Bremen-Nord. Die SG Aumund-Vegesack sicherte sich durch den 1:0-Auswärtssieg beim FC Huchting den Klassenerhalt in der Fußball-A-Junioren-Verbandsliga. SAV-Goalgetter Moritz Mees erzielte hier das goldene Tor. Auch der Blumenthaler SV konnte einen Erfolg verbuchen.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Dennis Tanski

Bremen-Nord. Die SG Aumund-Vegesack sicherte sich durch den 1:0-Auswärtssieg beim FC Huchting den Klassenerhalt in der Fußball-A-Junioren-Verbandsliga. SAV-Goalgetter Moritz Mees erzielte hier das goldene Tor. Auch der Blumenthaler SV konnte einen Erfolg verbuchen.

Blumenthaler SV - SC Vahr-Blockdiek 3:1 (1:1): Blumenthal begann engagiert, doch vergaben in der Anfangsphase Fidan und Stingl gute Möglichkeiten. Überraschend gingen die Gäste dann in Führung (11.). Doch davon ließ sich der BSV nicht beirren und berannte weiter unaufhaltsam das Gehäuse der Gäste.

Es dauerte bis zur 31. Minute, ehe Maurice Banehr das hochverdiente 1:1 erzielte. Dass es beim 1:1-Pausenstand blieb, lag allein an der mangelnden Chancenverwertung der Gastgeber. Besser klappte es dann in der 55. Minute, als Florian Stingl, nach Vorarbeit von Ibrahim Fidan, das 2:1 markierte.

Der Blumenthaler SV übte weiter hohen Druck auf die Stadtbremer aus, doch weder Hennecke noch Fidan konnten eine Vorentscheidung herbeiführen. Die Nordbremer mussten sich so bis zur 86. Minute gedulden, bis der auffällige Fidan seine Farben mit dem 3:1 erlöste.

'Mit dem Spiel bin ich zufrieden. Einsatz und Willen haben hier gestimmt. Nun wollen wir nächste Woche gegen LTS Bremerhaven nachlegen, um vielleicht noch den zweiten Platz zu erobern', meinte BSV-Coach Mohammed Chaaban.

Blumenthaler SV: Rother; Gökalp, Dag, Harms, Chaaban, Eren, Fidan, Alkur, Banehr, Hennecke, Stingl (eingew.: Tava).

FC Huchting - SG Aumund-Vegesack 0:1 (0:1): Die Anfangsminuten in diesem Abstiegsendspiel gehörten den Stadtbremern, doch scheiterten sie am Pfosten (8.) und zwei Mal am guten SAV-Torwart Thilo Osterbrink. Erst hiernach kamen die Gäste besser ins Spiel.

Insbesondere der frühe Doppelwechsel, Nico Drüke und Hakan Özkan ersetzten Andre Wehlers und Muhammet Bozkurt, gab dem Team mehr Ordnung. Gleich der erste gelungene Spielzug führte dann zum Tor des Tages. Erneut war es Moritz Mees, der den Ball aus dem Gewühl heraus ins Tor versenkte (21.). Der Vegesacker erzielte bereits sein 14. Tor und liegt damit an der Spitze der Torschützenliste. Dieses 1:0 gab der SAV mehr Selbstvertrauen. Zudem wurden die Zweikämpfe nun intensiver geführt und zumeist auch gewonnen. Huchting versuchte es mit langen Bällen auf dem nassen Kunstrasen, allerdings zeigte sich die SAV-Abwehr um Altun, Baumgarten und Heusel immer besser im Bilde.

Weil weder Mees, noch Weinmann und Altun (Konter) jeweils scheiterten, mussten die Nordbremer um den glücklichen Trainer Thorsten Minke letztlich bis zur 94. Minute zittern, bis sie den Klassenerhalt ausgiebig feiern konnten.

SG Aumund-Vegesack: Osterbrink; Heusel, Altun, Bozkurt, Baumgarten, Wehlers, Wronski, Weinmann, Erkek, Mergelmeyer, Mees (eingew.: Özkan, Kitzmann, Drueke).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+