Prellball-Frauen starten am Sonnabend in die Bundesliga-Saison

Vereinsinternes Duell zu Beginn

Schönebeck. Voller Elan starten die Prellballerinnen des MTV Schönebeck in die neue Punktspielserie der Bundesliga Nord. Am Sonnabend, 15.
13.10.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sabine Lange
Vereinsinternes Duell zu Beginn

Melanie Stöver (MTV Eiche Schönebeck I) trifft bereits am Sonnabend beim Bundesliga-Auftakt auch auf die eigene Reserve-Mannschaft.

Christian Kosak

Schönebeck. Voller Elan starten die Prellballerinnen des MTV Schönebeck in die neue Punktspielserie der Bundesliga Nord. Am Sonnabend, 15. Oktober, gehen in Hülsede beide Teams des Klubs ins Rennen und treffen um 13 Uhr gleich in der ersten Partie zum vereinsinternen Duell aufeinander.

Dabei ist der MTV Schönebeck I klarer Favorit. „Mir wäre es lieber gewesen, wenn sich meine Mädchen ers tmal gegen einen weniger starken Gegner hätten warm spielen können“, sagte Inge Mahler, Trainerin der zweiten Mannschaft, vor dem Bundesliga-Auftakt.

Fit, hoch motiviert und in bewährter Aufstellung tritt der ungeschlagene Meister der Bundesliga-Serie 2015/2016 an. „Wir wollen gleich am ersten Spieltag einen der vorderen Plätze in der Tabelle erreichen“, sagte Teamsprecherin Janine Schröder. Dabei spielt die Prellballerin, die in der Mitte agiert, an der Seite von Inga Kleymann und Lena Büntemeyer (links), Melanie Stöver (rechts) sowie Schlagfrau Kim Korte. Gecoacht wird diese erfahrene Crew erneut von Susanne Korte und „Maskottchen“ Onno Wilksen. Oberstes Ziel der Schönebeckerinnen ist es letztlich, verletzungsfrei durch diese Saison zu kommen und erneut einen Startplatz für die deutschen Meisterschaften zu ergattern. Dafür qualifizieren sich jeweils die besten vier Mannschaften der drei Prellball-Bundesligen.

Vorbereitet hat sich das Team unter anderem durch Trainingseinheiten mit Mannschaften aus Nachbarvereinen. Auch gegen Männerteams traten die Frauen an. „Das ermöglicht uns zu lernen, uns schnell auf verschiedene Spielweisen einzustellen“, verriet Janine Schröder.

Als stärksten Konkurrenten im Kampf um den Bundesligatitel sieht sie den TV Sottrum I. Mit dieser Mannschaft hatten sich die Eiche-Prellballerinnen schon in der vergangenen Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss geliefert. Und bereits am Sonnabend kommt es nach den Begegnungen gegen den MTV Eiche Schönebeck II, den TV Sottrum II und den TV Baden I zum ersten Kräftemessen mit dem Vizemeister 2016. Danach treffen die Schönebeckerinnen noch auf den TV Baden II und auf Gastgeber TuS Concordia Hülsede.

Das MTV-Nachwuchsteam wird in Hülsede fünf Partien bestreiten (MTV Eiche I, TV Baden II, TV Sottrum II, TV Baden I, TV Sottrum I). Während der gesamten Serie wird Stammspielerin Neele Tiedje ausfallen. Die 16-jährige Linksaußen-Prellballerin weilt in Amerika, um dort ein Auslandsschuljahr zu absolvieren. Außerdem sei die Saisonvorbereitung nicht optimal gewesen. „Wir hatten keine Möglichkeit, in den Herbstferien zu trainieren und treten gleich gegen die Stärksten der Liga an“, berichtete Trainerin Inge Mahler.

Ihr stehen mit Allrounderin Lena Feegel, Vivien Mahler (Rechtsaußen), Sina Dentler (Mitte), Tabea Kluba (Schlag) und Melina Husen (Mitte) fünf Stammspielerinnen zur Verfügung: „Wir haben die Mannschaft etwas umgebaut, um das Fehlen von Neele zu kompensieren.“

Die Prellballerinnen, die seit dem Kindergartenalter zusammen trainieren, seien gut aufeinander abgestimmt, erklärte sie. Deshalb ist das Ziel des Tabellenfünften der abgelaufenen Serie, auch diesmal wieder vorne mitzumischen.

„Wir haben die Mannschaft etwas umgebaut.“ Inge Mahler, MTV-Trainerin
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+