Handball-Relegation: Noch kein hiesiges Team qualifiziert Verlängertes Nachsitzen

Landkreis Oldenburg/Delmenhorst. In der ersten Runde der Handball-Relegation zur Landesliga hat sich keines der hiesigen Jugend-Teams auf Anhieb für die unterste Klasse auf Verbandsebene qualifizieren können, einige mussten bereits ihre Landesliga-Pläne ad acta legen.
18.05.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Gunnar Schäfer

Landkreis Oldenburg/Delmenhorst. In der ersten Runde der Handball-Relegation zur Landesliga hat sich keines der hiesigen Jugend-Teams auf Anhieb für die unterste Klasse auf Verbandsebene qualifizieren können, einige mussten bereits ihre Landesliga-Pläne ad acta legen.

Bei der weiblichen A-Jugend hatte die HSG Delmenhorst Pech. Die Mannschaft von Trainer Heiko Dobberstein muss einzig aufgrund des direkten Vergleichs mit der HSG Geestland (11:12) und der HSG Cluvenhagen/Langwedel (10:8) nachsitzen. Die TS Hoykenkamp ist hingegen bereits als Letzter ausgeschieden. Auch für die weibliche B-Jugend der Delmenhorster Spielgemeinschaft um Coach Volker Gallmann heißt nach Platz zwei in eigener Halle das Ziel: Qualifikation in Runde zwei. Das gleiche Schicksal ereilte die männlichen A-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II. Die Truppe von Andreas Dunkel scheiterte im Siebenmeterwerfen an der JSG Wilhelmshaven. In dieser Gruppe musste die HSG Hude/Falkenburg bereits die Landesliga-Träume als Schlusslicht begraben.

Für die C-Jugend-Teams der Region, die ihre Qualifikation als Einzelspiele austragen, setzte es ausnahmslos Niederlagen. Die weibliche C-Jugend der HSG Harpstedt/Wildeshausen (18:31) und der HSG Delmenhorst (10:28) unterlagen Tabellenführer TuS Komet Arsten. Ähnlich verliefen die Spiele der männlichen C-Jugend-Teams. Die HSG Delmenhorst (22:39), die HSG Hude/Falkenburg (14:39) und die HSG Harpstedt/Wildeshausen (25:30) bezogen allesamt Niederlagen gegen Primus SG HC Bremen/Hastedt II. Für die am Wochenende beginnende Oberliga-Relegation haben sich die HSG Delmenhorst (männliche Jugend A und B) sowie die männliche Jugend B der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg qualifiziert. Bereits gesetzt für die Oberliga männliche Jugend C ist die HSG Delmenhorst aufgrund der Platzierung in der letzten Spielzeit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+