Werder-Gegner 1. FC Lübars seit zehn Spielen ohne Gegentreffer Verriegeltes Tor

Bremen. Die Sache ist durch. Das hoffen Werders Fußballerinnen jedenfalls.
21.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Die Sache ist durch. Das hoffen Werders Fußballerinnen jedenfalls. Vor dem Spitzenspiel der 2. Bundesliga Nord beim 1. FC Lübars (So., 11 Uhr) soll der schwache Auftakt in Cloppenburg keine Rolle mehr spielen. „Das war natürlich ein Dämpfer, und wir waren ganz schön bedient, aber jetzt wollen wir in Lübars punkten“, sagt Lisa-Marie Scholz.

Die Mittelfeldspielerin erwartet beim Spitzenreiter schließlich auch ein „ganz anderes Spiel“. Stimmt. Anders als der BV Cloppenburg bei seinem 2:1-Erfolg am vergangenen Wochenende wird Lübars viel mehr Initiative übernehmen. Auf eine Geduldsprobe werden die Bremerinnen deshalb sicher nicht gestellt. Aber es gibt auch wesentliche Parallelen zwischen den beiden Aufgaben. Denn auch der Tabellenführer gilt als zweikampfstark, vor allem in seinen Berliner Heimspielen.

Auf die Einsatzbereitschaft wird jedenfalls zurückgeführt, warum Lübars mittlerweile seit zehn Spielen ohne Gegentor ist und dabei stolze 28 Punkte gewann. Lediglich der Saisonauftakt war dem Spitzenreiter misslungen, er ging mit 2:4 in Bremen verloren.

Bei Werder wissen sie also ziemlich gut, wie man diesem Team beikommen kann. Aber die Partie am Sonntag ist angesichts der Berliner Robustheit eben auch eine Prüfung: Hat der Tabellendritte aus der Niederlage in Cloppenburg gelernt? Lisa-Marie Scholz glaubt daran: „Wir müssen das Spiel annehmen und dagegen halten.“ Die Mannschaft wisse ja auch, dass sie „hartnäckiger“ werden und bei Widerständen „einfach schneller den Schalter umlegen“ muss.

Die Mittelfeldspielerin ist davon überzeugt, dass die Meisterschaft selbst bei einer Niederlage ihres Teams nicht entschieden wäre: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Lübars die Serie halten wird.“ Die weitaus beste Variante bestände jedoch in einem Bremer Auswärtssieg. Dann wäre Werder bis auf einen Punkt dran an Lübars, und die Niederlage in Cloppenburg wäre ganz bestimmt vergessen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+