Heidkrug scheitert wegen Wechselfehler in der Bezirksliga-Relegation Verwechselt

Delmenhorst. Zwischen unbändiger Freude und ungläubiger Verzweiflung lagen für die Fußballer des TuS Heidkrug im Juni exakt zwei Tage. Dank eines knappen 2:1-Erfolgs beim STV Voslapp hatte der Vizemeister der Kreisliga die Relegationsrunde zur Bezirksliga gewonnen – noch auf dem Wilhelmshavener Kunstrasenplatz startete umgehend die ausgelassene Aufstiegsparty.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Zwischen unbändiger Freude und ungläubiger Verzweiflung lagen für die Fußballer des TuS Heidkrug im Juni exakt zwei Tage. Dank eines knappen 2:1-Erfolgs beim STV Voslapp hatte der Vizemeister der Kreisliga die Relegationsrunde zur Bezirksliga gewonnen – noch auf dem Wilhelmshavener Kunstrasenplatz startete umgehend die ausgelassene Aufstiegsparty. „Die Jungs haben super gekämpft und sich den Aufstieg mehr als verdient“, jubelte Co-Trainer Harald Grüner – nicht ahnend, dass keine 48 Stunden später alles anders kommen sollte.

Zwei Tage nach dem Sieg in Voslapp wurden die Heidkruger nämlich darüber benachrichtigt, dass ihre Träume vom Gang in die Bezirksliga geplatzt sind. Grund dafür war ein Wechselfehler im ersten Relegationsspiel gegen den SV Ofenerdiek. Während der Partie, die die Delmenhorster Anfang Juni klar mit 5:0 gewannen, hatte Trainer Matthias Trätmar, wie in der Kreisliga üblich, vier Spieler eingewechselt – erlaubt waren aber nur drei, da in der Relegation bereits die Bezirksliga-Statuten zählen. Stefan Pylypiak hätte in der 89. Minute also nicht mehr ins Geschehen eingreifen dürfen. Da er das aber doch tat, wurde das Spiel nachträglich am Grünen Tisch mit 5:0 für Ofenerdiek gewertet, und in der Endabrechnung stand plötzlich Voslapp als Aufsteiger fest.

„Ich wusste nicht, dass wir nur drei Mal wechseln dürfen“, gab Trätmar hinterher zu. Am Tag nach der Nachricht vom geplatzten Aufstieg wurde bekannt, dass sich die Heidkruger Spieler bereits vor der Partie in Voslapp gegen eine weitere Zusammenarbeit mit Trätmar und dessen Assistent Grüner ausgesprochen hatten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+