Ganderkeseer Ganter-Cup VfL Stenum feiert drei Turniersiege

Ganderkesee. Der VfL Stenum schoss beim Ganter-Cup 2010 den Vogel ab. Beim Fußballturnier der Gemeinde Ganderkesee beim TSV am Immerweg standen am Ende gleich drei Junioren-Mannschaften aus Stenum ganz oben auf den Siegertreppchen. Logisch, dass bei der Siegerehrung durch Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas grenzenloser Jubel im Lager der Nachwuchskicker herrschte.
10.06.2010, 03:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Oliver Meibohm

Ganderkesee. Der VfL Stenum schoss beim Ganter-Cup 2010 den Vogel ab. Beim Fußballturnier der Gemeinde Ganderkesee beim TSV am Immerweg standen am Ende gleich drei Junioren-Mannschaften aus Stenum ganz oben auf den Siegertreppchen. Logisch, dass bei der Siegerehrung durch Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas grenzenloser Jubel im Lager der Nachwuchskicker herrschte.

43 Mannschaften von Ganderkeseer Sportvereinen waren gegeneinander angetreten. 430 Mädchen und Jungs beteiligten sich am Ganter-Cup. Das Gemeinde-Turnier war - wie in den vergangenen Jahren auch - quasi eine kleine Ausgabe der Fußball-Weltmeisterschaft. So trugen die Mannschaften Namen wie 'Elfenbeinküste' (VfL Stenum III), 'Brasilien' (Bookholzberger TB I) oder 'Niederlande' (TSV Ganderkesee I). Die Länder-Namen waren vor dem Anpfiff in Überraschungseiern ausgelost worden. Manche Mannschaft freute sich nicht über ihr Losglück. So sahen die C-Junioren des VfL Stenum II es als schlechtes Omen an, als 'Südkorea' anzutreten. Am Ende freute sich die Mannschaft aber über den zweiten Platz.

Der Ganter-Cup fand bereits zum dritten Mal statt. 2006 war das Turnier zur WM in Deutschland erstmals ausgerichtet worden. Seitdem findet es immer statt, wenn ein großes internationales Turnier wie eine EM oder eine WM vor der Tür steht. Organisiert wird der Ganter-Cup seither im Ganderkeseer Rathaus unter der Leitung von Werner Bruns, der ein positives Fazit zog: 'Wir sind sehr zufrieden. Es war ein tolles Turnier.'

Zu den Zuschauern gehörte übrigens auch Nationalspieler Mesut Özil. Der Werder-Profi ließ sich am Vormittag auf der Anlage am Immerweg kurz sehen und erfüllte bereitwillig Autogrammwünsche seiner Fans. Danach machte Mezut Özil sich auf in Richtung Johannesburg.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+