Ercan Ates verstärkt Team als „Königstransfer“ / Fabian König und Faiz Sekandari werden gehen Vier neue Spieler für KSV Vatan Sport

Bremen. In der Winterpause war einiges los bei den Fußballern des KSV Vatan Sport. Trainer Kadir Pakkan lotste vier neue Spieler in sein Team, darunter Ercan Ates als „Königstransfer“.
04.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

In der Winterpause war einiges los bei den Fußballern des KSV Vatan Sport. Trainer Kadir Pakkan lotste vier neue Spieler in sein Team, darunter Ercan Ates als „Königstransfer“. Der 29-jährige Keeper soll nämlich nicht nur Tore verhindern. Er soll den Tabellenelften der Bremen-Liga führen. „Ercan hat ganz viel Erfahrung, er kann im Spiel auch immer auf bestimmte Situationen reagieren“, sagt Pakkan. Er kennt Ates bereits seit dessen Zeit in Werders U19. Später wechselte der Torwart in die 2. türkische Liga, bevor er für einige Jahre für den FC Oberneuland antrat. Dort trafen sich Trainer und Spieler wieder. Zuletzt stand Ercan Ates im Aufgebot des TB Uphusen.

Aus der A-Jugend des FC Union 60 wechselt mit Cedik Göksel zudem ein weiterer Torhüter zu Vatan. Dagegen soll Sercan Durmaz für Stabilität im defensiven Mittelfeld sorgen. Der 24-Jährige war zuletzt vereinslos und hatte bis zum vergangenen Sommer das Trikot des Rotenburger SV getragen. „Er muss noch weiter in Form kommen, ist aber ein guter Spieler“, sagt Kadir Pakkan.

Vom TSV Grolland kommt schließlich der 20-jährige Stürmer Ali El-Sater. Mit ihm verbindet Pakkan ebenfalls eine gemeinsame Vergangenheit beim FCO.

Allerdings haben sich die Wege von Vatan und Fabian König getrennt. Der 21-Jährige wechselte in die U23 des VfB Oldenburg, gilt bei den Niedersachsen also durchaus als Spieler mit Perspektive. „Schade“, sagt Kadir Pakkan zu dem Abgang des Verteidigers. Für Fabian König ist der Transfer dagegen eine Rückkehr: Er ist einst beim VfL Oldenburg groß geworden. Zudem muss Vatan zukünftig auf die Dienste von Faiz Sekandari verzichten. Der Stürmer wechselte aus beruflichen Gründen zum ATSV Sebaldsbrück.

„Ich bin trotzdem zufrieden mit diesen Personalwechseln, jetzt wollen wir in der Rückrunde noch weiter nach oben“, sagt Kadir Pakkan. Er wird am kommenden Wochenende gleich zwei Testspiele mit seinem Team absolvieren. Am Sonnabend (16 Uhr) tritt Vatan bei Hippokrates an, Sonntag (14.30 Uhr) geht es zum SV Lemwerder.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+