Vier Schüler besonders gut

Beim bundesweiten Känguru-Wettbewerb konnten die Schülerinnen und Schüler der GTS 2001 Syke zeigen, was sie drauf haben. Es beteiligten sich Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 8 an dem beliebten und anspruchsvollen Wettbewerb.
27.05.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Beim bundesweiten Känguru-Wettbewerb konnten die Schülerinnen und Schüler der GTS 2001 Syke zeigen, was sie drauf haben. Es beteiligten sich Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 8 an dem beliebten und anspruchsvollen Wettbewerb. In 75 Minuten galt es, Aufgaben zum logischen Denken mit der richtigen Strategie zu lösen. Dabei haben vier Schüler besonders gut abgeschnitten: Kevin Neander aus der Klasse R 6 a wurde Schulbester und erhielt, zusätzlich zu einer Urkunde und einem „Pentomino-Spiel“, das Känguru-T-Shirt. Torben Kattelmann aus der Klasse H 8 b erreichte den zweiten Platz. Den dritten Platz teilten sich Hamze Koussan aus der H 7 b und Marek Blank aus der H 8 b.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+