VfR Seebergen/Rautendorf feiert in der 1. Kreisklasse einen 8:2-Kantersieg bei der TuSG Ritterhude II Vier Tore von Minnermann beim Schützenfest

Landkreis Osterholz. Der SV Hüttenbusch stoppte seine kleine Talfahrt in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz. Nach zwei Niederlagen besiegte das Team von Trainer Ralf Janssen den FC Hansa SchwanewedeII mit 4:0. Spitzenreiter bleibt jedoch der 1. FC Neuenkirchen, der das Derby gegen den SV Löhnhorst etwas glücklich mit 3:2 gewann. Der Zweite FC Hambergen II lässt aber dank eines 2:1-Erfolges beim SV Lilienthal/Falkenberg II nicht locker.
12.10.2010, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Der SV Hüttenbusch stoppte seine kleine Talfahrt in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz. Nach zwei Niederlagen besiegte das Team von Trainer Ralf Janssen den FC Hansa SchwanewedeII mit 4:0. Spitzenreiter bleibt jedoch der 1. FC Neuenkirchen, der das Derby gegen den SV Löhnhorst etwas glücklich mit 3:2 gewann. Der Zweite FC Hambergen II lässt aber dank eines 2:1-Erfolges beim SV Lilienthal/Falkenberg II nicht locker.

SV Nordsode - TSV Steden-Hellingst 4:2 (3:1): Die Gäste fanden besser ins Spiel und setzten ihren Kontrahenten auch nach dem 1:0 von Torsten Freye unter Druck. Die Hausherren wurden erst nach dem Ausgleich von Timo Schwake etwas stärker, Bis zur Pause versiebten die Kicker von Coach Jürgen Schnackenberg noch zwei Großchancen. Insgesamt war es unansehnliches Match mit vielen Fehlpässen.

TuSG Ritterhude II - VfR Seebergen/Rautendorf 2:8 (1:2): Nur wenige Wochen nach der 0:11-Klatsche beim SV Lilienthal/Falkenberg II feierten die Akteure von Trainer Andreas Sommer nun selbst ein Schützenfest. Der treffsicherste Schütze war dabei Klaas Minnermann. Der Angreifer schenkte den Ritterhudern gleich vier Tore ein. Bei den Hausherren brachen nach dem 1:3 alle Dämme.

FC Worpswede II - VfL Ohlenstedt 0:6 (0:1): Das Schlusslicht hielt in der ersten Halbzeit hervorragend mit. 'Nach einer Stunde haben wir dann mal wieder unsere zehn Minuten gehabt', wies FC-Übungsleiter Stefan Rademacher auf eine erneute Schlafmützigkeit hin. In dieser Phase zog der Gast uneinholbar davon. Trotz der Pleite zeigte Malte Mehrtens im Mittelfeld der Platzherren eine starke Leistung.

SV Lilienthal/Falkenberg - FC Hambergen II 1:2 (0:1): Die Heimelf passte in der Anfangsphase nicht auf. Kevin Fischer nutzte die Unaufmerksamkeit nach 120 Sekunden zum 1:0. Im zweiten Abschnitt dauerte es nur 60 Sekunden, ehe Oliver Pleuß auf 2:0 erhöhte. Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Lars Rückel zum 1:2 keimte noch mal Hoffnung auf. Hambergen stellte jedoch die Räume zu.

1. FC Neuenkirchen - SV Löhnhorst 3:2 (2:0): Der Klassenbeste hatte es in erster Linie Torwart Kai Meyer zu verdanken, dass er nicht in Rückstand geriet. Marcus Küchler aus der zweiten Mannschaft ersetzte Torjäger Marcel Meyer im Angriff und war nach 28 Minuten auf Pass von Tobias Nater zum 1:0 erfolgreich. Felix Hoppe bugsierte die Kugel aus spitzem Winkel zur Vorentscheidung ins Netz.

SV Aschwarden - SV Grün-Weiß Beckedorf 0:1 (0:1): In einem ausgeglichenen Spiel besaßen die Gastgeber die besseren Möglichkeiten. 'Deshalb wäre ein Remis auch gerecht gewesen', urteilte Aschwardens Spielertrainer Axel Wilckens. André Holler lieferte bei den Hausherren eine vorzügliche Vorstellung ab. Die Gäste verwerteten eine ihrer wenigen Chancen kurz vor dem Pausenpfiff zum glücklichen Siegtor.

SV Hüttenbusch - FC Hansa Schwanewede II 4:0 (2:0): Nach fünf Minuten landete eine Flanke von Gerome Bozkurt zum 1:0 in den Maschen. Dann schlug die große Stunde von Sedat Otur. Der Offensivmann verwandelte zunächst einen an ihm selbst verschuldeten Elfmeter zum 2:0, bevor er auch das 3:0 auf Flanke von Bozkurt per Kopf beisteuerte. Kurz vor dem Ende holte Otur noch einen weiteren Strafstoß heraus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+