Vöge-Führung reicht den Borgfeldern nicht

Borgfeld. Die Fußball-B-Junioren des SC Borgfeld brauchen in der Bremer Verbandsliga ein kleines Wunder, um den Abstieg nach der Wintersaison noch zu verhindern. Das Team von Trainer Hans-Walter Eiteljörge unterlag dem verlustpunktfreien Spitzenreiter ATSV Sebaldsbrück mit 3:6 (2:4), zeigte dabei aber eine engagierte Leistung und führte nach dem frühen Treffer von Boris Vöge (4.) sogar mit 1:0. Später sorgte Kapitän Marlon Lieder für den 2:2-Ausgleich (27.). Erst nach der Pause gelang dem Klassenprimus die Entscheidung.
17.11.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Td

Borgfeld. Die Fußball-B-Junioren des SC Borgfeld brauchen in der Bremer Verbandsliga ein kleines Wunder, um den Abstieg nach der Wintersaison noch zu verhindern. Das Team von Trainer Hans-Walter Eiteljörge unterlag dem verlustpunktfreien Spitzenreiter ATSV Sebaldsbrück mit 3:6 (2:4), zeigte dabei aber eine engagierte Leistung und führte nach dem frühen Treffer von Boris Vöge (4.) sogar mit 1:0. Später sorgte Kapitän Marlon Lieder für den 2:2-Ausgleich (27.). Erst nach der Pause gelang dem Klassenprimus die Entscheidung.

SC Borgfeld: Tietjen; Peinemann, Bastian Henschke, Grein, Hitz, Kamga, Menebröcker, Schmidt, Lieder, Vöge, Olaobaju (eing.: Philipp, Jeske, Öztürk, Tatoyan)

Tore: 1:0 Boris Vöge (4.), 1:1 (18.), 1:2 (23.), 2:2 Marlon Lieder (27.), 2:3 (32.), 2:4 (40.), 2:5 (55.), 3:5 M. Schmidt (56.), 3:6 (61.)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+