Griechische Proteste Völkermord-Plakate aufgehängt

Athen. Wegen eines Transparents albanischer Fans hat Griechenland bei der Uefa protestiert. Während der Partie zwischen Albanien und der Schweiz war von Anhängern aus Albanien ein Transparent aufgehängt worden, das Griechenland des Völkermordes an 100 000 albanischstämmigen Bürgern in der Region Thesprotia beschuldigte.
12.06.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Völkermord-Plakate aufgehängt
Von Ruth Gerbracht

Athen. Wegen eines Transparents albanischer Fans hat Griechenland bei der Uefa protestiert. Während der Partie zwischen Albanien und der Schweiz war von Anhängern aus Albanien ein Transparent aufgehängt worden, das Griechenland des Völkermordes an 100 000 albanischstämmigen Bürgern in der Region Thesprotia beschuldigte. Die Aktion sei „eine Provokation von albanischen politischen Kreisen, die die albanisch-griechische Annäherung nicht wollen“, erklärte das griechische Außenministerium. Damit werde die Regel gebrochen, keine Transparente mit politischem Inhalt bei Fußballspielen aufzuhängen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+