Volleyballdamen und -herren von 1875 jeweils doppelt erfolgreich / Gegenseitige Unterstützung

Volle Punktausbeute beim Waller Heimspieltag

Walle (wk).Walle (wk). Sowohl für die Männer als auch für die Frauen der Volleyballsparte des TV Bremen-Walle 1875 war es ein gelungener Heimspieltag. Beide Teams konnten am vergangen Sonnabend ihre Partien in der Verbandsliga 2 gewinnen.
05.12.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von WESER-KURIER

Sowohl für die Männer als auch für die Frauen der Volleyballsparte des TV Bremen-Walle 1875 war es ein gelungener Heimspieltag. Beide Teams konnten am vergangen Sonnabend ihre Partien in der Verbandsliga 2 gewinnen. Die Frauen wollten dabei gegen die besser platzierten Teams aus Buxtehude und vom Stadtrivalen TV Eiche Horn wichtige Punkte für den Klassenerhalt holen. Eine andere Ausgangslage hatten die Herren, die als Tabellenführer gegen die Konkurrenz aus Schneverdingen und Zeven als klarer Favorit starteten. Zwei Siege waren fest eingeplant.

Nachdem die Damen gegen Buxtehude den ersten Satz noch gewinnen konnten, glichen die Gäste im zweiten Durchgang aus. Mit gezielten Aufschlägen, platzierten Angriffen und einer hervorragenden Teamleistung konnten die Gastgeberinnen den dritten (25:20) und vierten Satz (25:16) aber für sich entscheiden. Gegen Horns zweite Mannschaft taten sich die 1875erinnen im ersten und dritten Satz schwer. Mit 26:24, 25:10 und 26:24 konnten sie aber dennoch einen glatten 3:0-Sieg feiern. Durch die beiden Erfolge überholte Walle die Gegner auch in der Tabelle und belegt nun Platz drei.

Die Männer, die parallel dazu in der Halle am Hohlweg spielten, zeigten in ihrem ersten Spiel eine solide Leistung gegen den Tabellenvorletzten aus Schneverdingen. Die gegnerische Mannschaft wurde dabei mit druckvollen Aufschlägen, einem guten Block, sowie harten und gezielten Angriffsschlägen auf Distanz gehalten. Mit 3:0 (25:18, 25:19, 25:20) gewannen die Bremer dieses Duell klar und deutlich.

Zwischen den Spielen unterstützten die Herren das Damenteam auf dem Nebenfeld lautstark bei deren Sieg gegen Eiche. Von dieser Euphorie getragen, überrollten sie anschließend den Gegner aus Zeven im ersten Satz mit 25:10. Warum das Team dann aber wiederum im zweiten Satz zeitweise praktisch das Spielen einstellte, bleibt unverständlich. Aufgerüttelt vom 22:25, zeigten die Bremer dann aber wieder eine konzentriertere Leistung in den folgenden Sätzen (25:19, 25:17). Nach nun neun Siegen in Serie steht der TV Walle weiter an der Spitze der Verbandsliga.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+