Patrick Bökemeyer und die SG Stubben wandeln das 0:2 in Langenfelde noch in einen 3:2-Sieg um Volley-Tor nach einer Kerze

Landkreis Cuxhaven. Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt schwang sich nach einem 5:0-Erfolg über die SG Meckelstedt/Stinstedt zu einem ernsthaften Verfolger des Spitzenduos der 1. Fußball-Kreisklasse Cuxhaven, Staffel II, auf.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Die SG Wittstedt/Driftsethe/Bramstedt schwang sich nach einem 5:0-Erfolg über die SG Meckelstedt/Stinstedt zu einem ernsthaften Verfolger des Spitzenduos der 1. Fußball-Kreisklasse Cuxhaven, Staffel II, auf. Der FC Hagen/Uthlede fiel hingegen zum Abschluss der Hinrunde mit einer 2:3-Schlappe beim TV Langen II auf Rang vier zurück. Die SG Blau-Weiß Stubben drehte den Spieß nach einem 0:2-Rückstand beim Lokalrivalen SG Langenfelde noch um.

TV Langen II – FC Hagen/Uthlede II 3:2 (2:0): Beim ersatzgeschwächten Gast musste Nico Jobs als Ersatztorwart ran. Die Schützlinge von Coach Yannick Holstein wirkten im ersten Abschnitt nicht besonders präsent und gerieten deshalb auch nicht unverdient mit 0:2 ins Hintertreffen. Die Leihgabe aus dem ersten Team, Jöran Korf, stellte nach der Rückkehr aus den Kabinen dann per Doppelpack das 2:2 her.

SG Langenfelde – SG Stubben 2:3 (2:2): „Wir waren in der ersten halben Stunde klar überlegen und haben Stubben nicht ins Spiel kommen lassen“, bilanzierte Lan-genfeldes Teammanager Hendrik Ehlers. Erst als der Gast seine Viererkette auflöste, verbuchte dieser seine erste Chance. Finn Zlomke nutzte diese auch aus der Drehung zum 1:2. Langenfeldes Daniel Buck schlug dann am eigenen Strafraum eine Kerze. Patric Bökemeyer hämmerte den Ball volley zum 2:2 in die lange Ecke. Der starke Stubbener Keeper Alexander Wellbrock rettete gegen Yanik Stüssel. Zudem überzeugte Björn Scheland im linken Mittelfeld des Gastes.

SG Beverstedt – FC Geeste 06 2:5 (1:3): Weil das Schlusslicht TSV Stotel II überraschend mit einem 4:4-Remis beim Tabellenzweiten SG Stinstedt II punktete, schloss der Letzte nach Zählern zu den Rot-Schwarzen auf. Im Anschluss an das 1:2 von Diedrich Lehn keimte nur kurz Hoffnung auf etwas Zählbares beim Vorletzten auf. Bereits 60 Sekunden hiernach stellte der zweifache Torschütze Kenny Rücker den alten Abstand her und brachte Geeste endgültig auf die Siegerstraße.

SG Wittstedt – SG Meckelstedt 5:0 (0:0): Die Gastgeber taten sich nur am Anfang ein wenig schwer. Nachdem Timo Wendelken per Freistoß an der Meckelstedter Mauer gescheitert war, verhinderte Wittstedts Tormann Jan-Eric Korten per Glanzparade das 0:1. „Bis auf diesen Konter standen wir aber sehr sicher in der Defensive“, versicherte der Trainer der Platzherren, Chris Mehrtens. Sein Team wirkte fortan sehr souverän.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+