Grasberg Vorjahressieger gewinnt erneut Hallenturnier in Grasberg

Grasberg. Die zweite Herren der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf richtete zum dritten Mal ein Hallenturnier für unterklassige Mannschaften aus. Das in diesem Jahr unter dem Sponsoring vom Antalya Grillhaus laufendem Turnier erwies sich als spielstarker und fairer Wettbewerb.
03.02.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Grasberg. Die zweite Herren der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf richtete zum dritten Mal ein Hallenturnier für unterklassige Mannschaften aus. Das in diesem Jahr unter dem Sponsoring vom Antalya Grillhaus laufendem Turnier erwies sich als spielstarker und fairer Wettbewerb.

Schon in der Vorrunde gab es spannende Partien, welche durch ein schnelles Kombinationsspiel und teils akrobatische Einlagen geprägt wurden. Jeweils ungeschlagen konnte die zweite Vertretung des TSV Dannenberg, sowie der Bremer SV III durch die Vorrunde marschieren. Als zweitplatzierte der beiden Gruppen konnten sich noch der TSV Fischerhude/Quelkhorn II und eine Delegation der TSG Wörpedorf platzieren. In den darauffolgenden Halbfinalbegegnungen konnten sich beide Mannschaften aus der Gruppe B durchsetzen. Zuerst gewann der Vorjahressieger aus Fischerhude in einer kurzweiligen und intensiven Partie gegen die Vertretung des TSV Dannenberg mit 2:1.

Auch in den Platzierungsspielen gab es mit einer Ausnahme viel Spannung in der Halle der IGS in Grasberg. Im Spiel um Platz sieben setzte sich die dritte Herren der TSG Wörpedorf deutlich im Vereinsduell gegen die zweite Herren durch. Deutlich kurioser sollte sich das Spiel um Platz fünf herausstellen, nachdem nach zwölf Minuten Spielzeit kein Sieger ermittelt werden konnte, musste die Entscheidung vom Punkt fallen. Nachdem alle Feldspieler geschossen hatten, verwandelte der Schlussmann des FC Ummel II zur Entscheidung, da zuvor sein Gegenüber verschoss.

Völlig überraschend konnte sich die zweite Herren der TSG Wörpedorf im Spiel um Platz drei gegen den Ortsnachbarn TSV Dannenberg in einem durchkämpften Spiel durchsetzen. Im Finale des Turniers trafen mit dem TSV Fischerhude/Quelkhorn und dem Bremer SV die beiden spielstärksten Mannschaften des Turniers aufeinander, konnten aber auch nach zwölf Minuten das Spiel nicht entscheiden, sodass Wiedermals vom Punkt aus ein Sieger ermittelt werden musste. Nach Fehlschuss des Bremer SV konnte sich der Vorjahressieger erneut als Turniersieger feiern lassen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+