Syke Vorsitzender Manfred Barg kündigt seinen Rücktritt an

Syke. Auf der Jahreshauptversammlung des Kneipp-Vereins Syke kündigte der erste Vorsitzende Manfred Barg für 2018 seinen altersbedingten Rücktritt an. Er wird sich bemühen, bis dahin einen Nachfolger zu finden.
05.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Syke. Auf der Jahreshauptversammlung des Kneipp-Vereins Syke kündigte der erste Vorsitzende Manfred Barg für 2018 seinen altersbedingten Rücktritt an. Er wird sich bemühen, bis dahin einen Nachfolger zu finden.

Zuvor blickte Manfred Barg auf 2016 zurück. Sein Fazit: Der Kneipp-Verein steht finanziell gut da, die angebotenen sieben Kurse werden gut angenommen und die Mitgliederzahl blieb konstant bei 270. Hauptproblem war die Nutzung des Hallenbades in Barrien. Inzwischen wurde das Bad von einem Förderverein übernommen, mit dem der Kneipp-Verein einen Nutzungsvertrag abgeschlossen. Damit wurde das Bestehen der Gruppe Wassergymnastik gewährleistet. Barg bedankte sich bei den Vorstands- und Beiratsmitgliedern für ihren tatkräftigen Einsatz im Verein. Sein besonderer Dank galt den Spartenleitern Wolfgang Blank (Radfahren), Heinz-Hermann Böttcher (Singen und Kurzwandern) und Jürgen Heinrich (Sportliches Nordic Walking). Die zweite Gruppe Nordic Walking leitet Barg selbst.

Kassenwart Günter Lehmkuhl bescheinigte dem Verein eine gute finanzielle Lage. Somit war der Bericht der Kassenprüfer eine reine Formsache und führte zur einstimmigen Entlastung des Vorstandes. Zum zweiten Kassenprüfer wurde Hans-Joachim Anders gewählt. An Veranstaltungen im laufenden Jahr stehen noch drei Theaterfahrten nach Bremerhaven, eine Flugreise nach Bulgarien und ein Ausflug ins Emsland mit Besuch der Burg Bad Bentheim und der Gartenwelt Emsflower einschließlich Spargelessen an. Zwei Ganztags-Radtouren zum Steinhuder Meer und zum Brataalessen nach Weseloh, runden das Programm ab. Im Dezember ist eine Fünf-Tage-Flusskreuzfahrt auf dem Rhein geplant. Barg wies ausdrücklich darauf hin, dass das Organisieren und Durchführen von Veranstaltungen und Ausflügen nicht zu den Aufgaben des Vorsitzenden des Kneipp-Vereins gehört. Er mache diese Arbeiten freiwillig und gern.

Im Rahmen der Versammlung ehrte Manfred Barg Edda Brüning, Brigitte Plath, Renate Heise und Magdalene Meyer für 40 Jahre sowie Wilfried und Monika Weigel, Lotti Rösler und Waltraut Schwab für 25 Jahre Mitgliedschaft im Kneipp-Verein Syke. Informationen über den Verein gibt es unter www.kneippverein-syke.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+