Bremen VRV-Frauenachter rudert auf Platz zwei

Bei der 19. Müggelsee-Achterregatta in Berlin holte sich der Frauenachter des Vegesacker Rudervereins (VRV) den zweiten Platz. Bei der Traditionsregatta werden die alten Holzachter aus den Bootshäusern der Rudervereine geholt, um sich auf einer sechs Kilometer langen Strecke auf dem Müggelsee zu messen.
10.07.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
VRV-Frauenachter rudert auf Platz zwei
Von Alice Echtermann

Bei der 19. Müggelsee-Achterregatta in Berlin holte sich der Frauenachter des Vegesacker Rudervereins (VRV) den zweiten Platz. Bei der Traditionsregatta werden die alten Holzachter aus den Bootshäusern der Rudervereine geholt, um sich auf einer sechs Kilometer langen Strecke auf dem Müggelsee zu messen. In dem Wettbewerb gehen überwiegend reine Vereinsmannschaften an den Start. Diesmal war auch der VRV mit einem Frauenachter mit Brigitte Haase, Thurid Bösch, Petra Dirlam, Christa Goecke, Uli Laube, Marion Meyners-Dunkel, Ruth Schilling und Ute Schirmer vertreten. Birgit Haase (Ruderverein Osch) hatte die Mannschaft in den vergangenen Monaten trainiert. Das harte Training hat sich gelohnt: Die Vegesacker Frauen erreichten trotz widriger Wetterverhältnisse mit Regen, Wind und Wellengang den zweite Platz von insgesamt fünf Frauenachtern. Praktischerweise konnten sie vor Ort das Boot des Berliner Rudervereins Empor ausleihen. Start der Regatta war beim Ruderverein Ägir auf der Spree. Von dort wurde zum Müggelsee gerudert. Insgesamt starteten 45 Achter, vorwiegend Männerboote. Am Abend bei der ausgelassenen Steg-Party konnten die Ruderinnen neben ihrer Platzierung auch noch den Fußball-Sieg von Deutschland gegen Italien feiern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+